So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26026
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo guten abend haette eine frage ich bin geschieden und

Kundenfrage

hallo guten abend haette eine frage ich bin geschieden und hab ein leibliches kind von meiner exfrau wie sind die verpflichtungen gegenüber ,sie bekommt kein urlaub und ich hqabe einben volljob wer muss auf das kind aufpassen? sie ist krankenschwester und ist stadionsleiterin muss nachtschichten leisten ist das korrekt bei einen 9 jaehrigen und alleinerziehende ,sie will das ich auf das kind am we aufpasse so das sie ihre nachtschichten machen kann ich muss aber auch samstage arbeiten was ist nun rechtens danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Lebt das Kind bei Ihrer Exfrau?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ja lebt bei exfrau


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit das Kind bei Ihrer Exfrau lebt muss sie allein auf das Kind aufpassen.

In rechtlicher Hinsicht sind Sie nicht verpflichtet das Kind während Ihre Frau in der Arbeit ist zu sich zu nehmen.

Sie haben lediglich das Recht aber auch die Pflicht den Umgang mit Ihrem Sohn regelmäßig und pünktlich wahrzunehmen.

Wenn Sie während der Arbeitszeit auf Ihren Sohn aufpassen, so geschieht dies freiwillig und stellt keinesfalls eine Verpflichtung Ihrerseits dar.

Wenn Ihre Exfrau also die Aufsicht über Ihren Sohn nicht gewährleisten kann, so muss sie entweder die Nachtschichten einstellen oder aber eine Aufsichtsperson engagieren.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
sie hat mir gesagt ich soll mir urlaub nehmen für die zeit wen sie in den ferien arbeiten muss ansonsten gibt sie mir den sohn nicht mehr ,ich zahle unterhalt monatl ans jugendamt . sie haelt nicht das 14 taegige wochenende ,sie beschliest ohne meines wissen aerztliche unterschriften ohne meine verstaendnisse was kann ich dazu tun das es eine rechtliche vereinbarung zu stande kommt? vielen dank im vorraus. sollte ich mir ein termin beim jugendamt machen lassen oder direkt zu einen anwalt?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die Mutter kann Sie nicht zwingen Urlaub zu nehmen.

Soweit sich allerdings die Mutter nicht an das Umgangsrecht hält und auch ohne Ihr Wissen Entscheidungen bezüglich des Kindes trifft, sollten Sie unverzüglich Kontakt mit dem Jugendamt aufnehmen.

Das Jugendamt wird versuchen auf die Mutter einzuwirken, damit der Umgang reibungslos klappt und sich die Kindsmutter auch sonst an die Spielregeln hält.

Der Gang zum Jugendamt ist sehr wichtig, da das Jugendamt in einem möglichen Verfahren vor dem Familiengericht (etwa wegen des Umgangs) beteiligt sein wird und dem Gericht Bericht erstatten wird.

Auf den Bericht des Jugendamts legen die Richter im Allgemeinen sehr viel wert. Wenn Sie also sich beim Jugendamt um Ihren Sohn beziehungsweise den Regelmäßigen Umgang bemühen, so wird dies beim Jugendamt einen entsprechend guten Eindruck hinterlassen.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht