So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16765
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich lebe derzeit im Trennungsjahr und wir haben

Kundenfrage

Guten Tag, ich lebe derzeit im Trennungsjahr und wir haben einen gemeinsamen 2jährigen Sohn, der bei meiner Frau lebt. Meine Frau veröffentlicht unseren Sohn im Facebook mit ca 15 Bildern sowie einem Videofilm. Durch Zufall entdeckte ich dies. Ich wurde nicht gefragt um Einwilligung, würde es auch absolut nicht dulden. Da ich das Sorgerecht für unseren Sohn ebenfalls habe, möchte ich bei Ihnen anfragen: Muß ich das dulden? Kann ich darauf bestehen, dass die Bilder sowie das Video entfernt werden.
Anzeige/Strafbefehl über Anwalt/Gericht.
Meine Frau ist nicht gesprächsbereit.
Besten Dank!
MfG/Torsten Huber
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Hier gibt es eine Entscheidung des Amtsgerichts Mendenm wonach die Veröffentlichung eines Bildes eines Kindes im Internet, dann der Einwilligung des gesetzlichen Vertreters bedarf, wenn es ein Kleinkind ist.


Veröffentlichung von Kinderfotos im Internet - AG Menden, Urteil vom 3.2.2010, Az.: 526/09

Ihr Sohn ist ein Kleinkind.

Gesetzliche Vertreter sind Sie beide, nicht nur die Frau alleine.


Wenn die Frau nicht einsichtig ust können Sie eine einstweilige Verfügung beantragen, in der der Frau bei Meidung eines Ordnungsgekdes untersagt wird, die Bilder weiter zu veröffentlichen und in der ihr aufgegeben wird, die bereits veröffentlichten Bilder zu entfernen.




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Gerne können Sie machfragen




Wenn ich Ihnen geholfen habe bitte ich um positive Bewertung

danke




Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Bewertung

danke