So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe ein Problem. Ich befinde mich im Trennungsstreit

Kundenfrage

Guten Morgen, ich habe ein Problem. Ich befinde mich im Trennungsstreit mit meiner Ehefrau. Diese ist jetzt bis nächsten Mittwoch im "Urlaub" und hat mir unsere 5 gemeinsamen Kinder überlassen. Sie möchte an diesem Tag wieder zurück in die gemeinsame Wohnung. Was kann ich tun um dies zu verhindern, da ich Angst habe das sie mir die Kinder entzieht und ich auch keine Möglichkeit habe wo anders unterzukommen. Ich möchte auch nicht das die Situation weiter eskaliert, da ich wegen mehrerer Streitereien wegen Suizidgefahr in psychatrischer Behandlung war. Für sie besteht ja immernoch die Möglichkeit in ein Frauenhaus zu gehen. Dieses ist ja für Väter mit Kindern nicht möglich.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt:

Es dürfte angezeigt sein, umgehend einen gerichtlichen Wohnungszuweisungsantrag und zugleich einen Antrag auf Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechtes bezüglich der Kinder zu beantragen.

Ersteres gewährleistet, dass Ihre Frau nicht einfach in die eheliche Wohnung zurückkehren kann. Die dauerenden Streitigkeiten stellen eine Unzumutbarkeit, die insbesondere hinsichtlich des Kindeswohls Beachtung zu finden hat.

Der zweite Antrag gewährleistet, dass Ihnen die Kinder nicht einfach entzogen werden können.

Sie sollten umgehend einen Fachanwalt für Familienrecht vor Ort hinzuziehen. Für die Verfahren erhalten Sie Prozesskostenfilfe. Diese beantragen Sie über den Anwalt beim Gericht.

Es ist vorliegend Eile geboten und entsprechende Eilanträge zu stellen.



§ 1361b
Ehewohnung bei Getrenntleben

(1) Leben die Ehegatten voneinander getrennt oder will einer von ihnen getrennt leben, so kann ein Ehegatte verlangen, dass ihm der andere die Ehewohnung oder einen Teil zur alleinigen Benutzung überlässt, soweit dies auch unter Berücksichtigung der Belange des anderen Ehegatten notwendig ist, um eine unbillige Härte zu vermeiden. Eine unbillige Härte kann auch dann gegeben sein, wenn das Wohl von im Haushalt lebenden Kindern beeinträchtigt ist. Steht einem Ehegatten allein oder gemeinsam mit einem Dritten das Eigentum, das Erbbaurecht oder der Nießbrauch an dem Grundstück zu, auf dem sich die Ehewohnung befindet, so ist dies besonders zu berücksichtigen; Entsprechendes gilt für das Wohnungseigentum, das Dauerwohnrecht und das dingliche Wohnrecht.

 

 

 

 


Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht