So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.

RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1976
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich möchte das alleinige Sorgerecht beantragen.

Kundenfrage

Hallo zusammen, ich möchte das alleinige Sorgerecht beantragen. Ich habe einen Sohn zusammen mit meinem Ex Mann von dem ich seit 2010 geschieden bin. Seit 9.3.2012 bin ich wieder verheiratet. Mein Sohn lebt bei uns in der Wohnung. Er liebt seinen *neuen* Papa. Und der liebt auch ihn. Mein Ex Mann hat den Kleinen zuletzt vor einem Jahr gesehen. Er hat den Kontakt abgebrochen. Möchte anscheinend aber zumindest telefonisch wieder Kontakt haben. Zahlen tut er auch.
Nun aber dazu...ich möchte es nicht. Der Kleine Mann ist 4 Jahre alt wird jetzt nächsten Monat 5 Jahre.
Mein Ex Mann ist einfach ein schlechter Umgang. Er hatte (vielleicht immer noch) mit Drogen zu tun. Ist sehr aggresiv. Wenn der Kleine da war hat sich fast nur (seine jetzt neue Frau) um ihn gekümmert. Ich habe noch einen grossen Sohn der lebt aber seit 10 Jahren in einer Pflegefamilie, weil ich damals noch unter 18 Jahren war. Haben aber regelmässigen Kontakt.
Der geht auch nicht mehr hin weil er meinte der Vater brüllt nur rum...kümmert sich nicht um die Kinder....können Konsolen Spiele spielen wie sie wollen und was sie wollen...vorm TV einschlafen usw. auf jeden Fall war mein Kleiner dann immer auffällig wenn er von ihm kam. Zuhause wie im Kindergarten....
Jetzt wo ein Jahr kein Kontakt war hat sich ein geregeltes Leben eingespielt was auch ein Kind brauch.
Ich möchte nicht mehr das er dorhin geht. Und da ich immer seine Unterschrift brauche wenn was ist, macht die Sache nicht einfacher, da ich mit ihm auch keinen Kontakt mehr habe.
Bitte sagen Sie mir was ich tun kann.
Wie stehen die Chancen das ich das Alleinigesorgerecht bekomme?
Danke XXXXX XXXXX
Sabrina C.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

das alleinige Sorgerecht müssen Sie beim Familiengericht beantragen. Das Gericht entscheidet dann nach Kindeswohlaspekten, ob die Übertragung des alleinigen Sorgerechts dem Kindeswohl am Besten entspricht - es sei denn, der Kindsvater würde zustimmen, dann würde die Sorge unstreitig allein auf Sie übertragen.

Hiervon unabhängig ist aber das Umgangsrecht. Auch der Elternteil, der nicht mehr sorgeberechtigt ist, darf grundsätzlich den Umgang mit seinem Kind ausüben. Nur wenn es wiederum aus Kindeswohlaspekten geboten ist, kann eine gerichtliche Entscheidung beantragt werden, die den Umgang im Extremfall ganz untersagt.

Sowohl für das Eine wie für das Andere müssen massive Gründe vorliegen. Es handelt sich hier um eine "ultima ratio" Entscheidung des Gerichts. Für die Umstände, die eine Untersagung des Umgangs oder die alleinige Übertragung der Sorge auf Sie gebieten sollten, sind Sie in der Beweislast. Die von Ihnen bislang geschilderten Gründe dürften sich nach erster Einschätzung weniger eignen, die alleinige Sorge auf zu übertragen. Eher wären sie mglw. geeignet, den Umgang entweder zu verkürzen oder aber in größeren Abständen stattfinden zu lassen.

Für ein evtl. anzustrengendes Verfahren empfehle ich Ihnen, einen Anwalt zu nehmen. Das ist zwar für isolierte Umgangs- und Sorgeverfahren nicht unbedingt nötig, würde sich aber in Ihrem Fall für die Argumentationsführung vor Gericht sehr anbieten.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wie sehen sie den meine Chancen genau, das Alleinigesorgerecht zu bekommen. Würde sich der ganze Stress und vielleicht auch Ärger lohnen oder sehen Sie eher davon ab?


 

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

Stress und Kosten wird es in jedem Falle verursachen, Ärger jedenfalls dann, wenn sich über die Gründe gestritten wird. Dies ganz unabhängig davon, ob Sie nun im Recht sind oder nicht.

Mit den Gründen, die Sie hier schildern, würde ich den Ausgang eines Sorgeverfahrens als nicht besser als offen einschätzen. Wenn weitere Gründe hinzukämen, wie etwa Verwahrlosung oder Übergriffe gegen die Kinder, wäre die Sache aussichtsreicher.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Danke schonmal für Ihre Antworten. Also was genau würden Sie mir jetzt raten? Was wären die 1. Schritte die ich gehen soll?


Was mach ich wenn der Vater des Kindes nach einem Jahr auf einmal wieder Kontakt möchte und ich das aber nicht möchte?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

Sie sollten Tatsachenmaterial sammeln, das für Ihr Anliegen günstig ist. Allein Konsole spielen dürfen wird nicht ausreichen, um Ihr Anliegen belastbar zu stützen.

Was den Umgang mit den Kindern angeht, käme es darauf an, was die Kinder möchten. Wenn die Kinder den Umgang nicht möchten, müssen die Kinder den Vater auch nicht besuchen. Dann kann der Vater auch nicht verlangen, dass die Kinder zu ihm kommen. Wenn die Kinder den Vater aber sehen wollen - auch nach einem Jahr pause - muss das ermöglicht werden. Bei der Frage des Umganges geht es allein ums Kindeswohl.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Eine wichtige Frage hab ich jetzt aber denoch...diese kurze Unterhaltung kostet mich jetzt wirklich 58€??? :(
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

wenn das der Betrag ist, den Sie für die Beantwortung der Frage ausgelobt haben, ist das so.

Nachdem Sie über die rechtlichen Aussichten eines Kindschaftsverfahrens anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beraten worden sind, können Sie nunmehr die Antwort mit der entsprechenden Bewertung akzeptieren oder aber nicht, wobei ich Sie dann doch bitte, von eine schlechten Bewertung abzusehen.

Wenn es noch Unklarheiten gibt, fragen Sie einfach nach. Die Nachfrage ist kostenfrei.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Ich hab einfach auf Fragen gedrückt, ich habe selber nichts eingegeben. Für mich ist das eine sehr hohe Summe :(


Kann man an dem Betrag nichts machen?

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann haben Sie also vor Abschicken der Frage keine Summe angegenben, die Sie für die Beantwortung zahlen möchten?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nein, das hat es mir jetzt bei der Unterhaltung erst angezeigt, daher bin ich so erschrocken ....was soll ich jetzt machen?
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie möchten also nicht zahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ja, ich hab zwar meine Daten müssen angeben vom Konto, aber ich finde für dieses Gespräch 58€ ist schon ne menge Geld.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

hätten Sie die anwaltliche Erstberatung vor Ort in Anspruch genommen, wäre es mit Sicherheit noch mehr geworden.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das 1. Gespräch ist bei fast allen um sonst, daher bin ich jetzt echt geschockt. Weil das wirklich sehr viel Geld ist. Ich geb Ihnen gern was aber 58€ kann ich einfach nicht.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Verehrte Fragestellerin,

kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten. Von daher kann es nicht sein, dass ein erstes Gespräch bei anderen Anwälten umsonst ist.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Naja, da hab ich andere Erfahrungen schon gemacht. Aber ok..nun ist es so. Ich finde es nur nicht ok, 58€ das ist für mich als 400€ Kraft ne menge Geld. Für das dass ich nur ein paar Fragen hatte. Ich geb Ihnen gern etwas, aber das ist eindeutig zu viel :(

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht