So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

hallo, ich habe ein problem! meine tochter (6 jahre alt)

Kundenfrage

hallo, ich habe ein problem!
meine tochter (6 jahre alt) hat vor einiger zeit von einer entfernten tante die wir nicht kennen geerbt. ich habe das erbe zu spät ausgeschlagen, nun habe ich vom familiengericht eine ladung zur verhandlung wegen elterlicher sorge gekriegt und weiss so garnicht was auf mich zukommt! können sie mir sagen was da passiert?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Bitte könnten Sie mir mitteilen was Ihnen das Gericht genau geschrieben hat ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
in der ladung steht nur "in der familensache lade ich sie auf anordnung des gerichts zum verhandlungstermin ein" daraufhin habe ich beim gericht angerufen um zu fragen worum es überhaupt geht... die sagten mir um ihre elterliche sorge, weil sie das erbe nicht ausgeschlagen haben und es wahrscheinlich verschuldet ist.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

aha, es geht um die Vermögenssorge.

Das Problem ist dass der Erbe für alle Nachlasssverbindlichkeiten mit dem eignen Vermögen haftet.


Sie können hier noch Maßnahmen ergreifen.

Uns zwar können Sie wenn Sie gedacht haben, das Erbe sei nicht überschuldet die Annahme des Erbes die durch die Versäumung der Ausschlagungsfrist entstanden ist wegen Irrtums anfechten.


Sie könne auch eine Nachlassinsolvenz in Betracht ziehen, dann haftet Ihr Kind nur auf den Nachlass begrenzt und nicht mit dem eigenen Vermögen


Ich würde mich hier so schnell als möglich von einem Anwalt beraten lassen.


Bei der Anhörung vor dem Familiengericht sagen Sie ganz einfach die Wahrheit und zwar dass Sie nicht wussten, dass das Erbe übrschuldet ist und dass Sie die Frist versäumt haben


Wahrscheinlich wird dann für die Tochter ein Ergänzungspfleger bestellt, der sich um die Vermögensangelegenheiten kümmert.


Das ist eine rein rechtliche Maßnahme , Se brauchen nicht befürchten, das man Ihnen die Tochter wegnimmt, oder ähnliches.





Also: keine Angst



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie so lange nach, bis alle Fragen beantwortet sind





Wenn die Frage völlig zur Zufriedenheit beantwortet ist bitte ich um positive Bewertung

danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?

Ist etwas unklar geblieben ?


Sehr gerne !




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um positive Bewertung

danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht