So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 27036
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Vor einigen Wochen erfuhr ich, dass mein Mann ein Verhältnis

Kundenfrage

Vor einigen Wochen erfuhr ich, dass mein Mann ein Verhältnis mit einer anderen Frau hat. Er leugnet dies und er verhält sich mir und meinen beiden Kindern(10 und 13 J.) gegenüber sehr aggressiv. Er hat mich ins Gesicht geboxt, weil ich sein Handy hatte. Sobald die Kinder sich in die Nähe seines Handys begeben wird er aggressiv und mehrfach auch schon handgreiflich. Seit ca. 9 Monaten sind meine beiden Kinder und auch ich gesundheitlich angeschlagen. Ich konnte nun herausfinden, dass in unserem Haus ein Schimmelpilzbefall ist. Trotz meiner Bitte mich zu unterstützen hat mein Mann uns kein bischen unterstützt. Er hat uns statt dessen das Leben schwer gemacht. Ich sei hysterisch u.s.w. Vor vier Wochen hat er unser gemeinsames Konto auf unser Postkonto verlegt (dies läuft auf seinen Namen) Das für mich noch zugängliche Konto verfügt nicht über ausreichendes Geld, welches ich für meine Kinder und mich benötige. Er weigert sich mir Zugang zu unserem Postbank Konto zu geben. Ich habe weitere Konten entdeckt, die mir nicht bekannt sind. Ich vermute, er führt schon sehr lange ein Doppel Leben Ich habe einige Unterlagen und Belege an mich nehmen können. Welche Beweise brauche ich um die aufgeführten Handlungen meines Mannes zu belegen? Ich bin sehr verzweifelt und brauche dringend Rat!
Mit freundlichen Grüßen

S Danhäuser
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen:

Sie geben an, dass Ihr Mann Sie geschlagen hat und Sie finanziell nicht ordnungsgemäß versorgt.

Geht es Ihnen um Unterhalt für Sie und Ihre Kinder ?

Soll Ihr Mann das Haus verlassen?


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

zu ihrer ersten Frage:Ich möchte wissen, ob mein Mann mir den Zugriff auf unser Postkonto verweigern darf? Ich bin unerwartet in einer Situation, die meine Kinder und mich in eine finanzielle Abhängigkeit zwingen, die nicht in Ordnung ist.

zu 2.) Ja, ich habe mittlerweile Angst vor seinen gewaltätigen Ausbrüchen (unkontrolliert). Ich möchte die Wahrheit wissen und fühle mich betrogen. Ich habe den Eindruck mit einem fremden gelebt zu haben. Es ist für mich unfassbar und die Sorge um meine Kinder sehr groß
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Zu Ihrer ersten Frage:

Das kommt darauf an:

Wenn es sich bei dem Postkonto um ein sogenanntes "Oder-Konto" handelt (also wenn beide Namen auf dem Kontoauszug stehen) dann kann Ihnen der Mann den Zugriff auf das Konto nicht verweigern.

Wenn es sich allerdings um ein Konto handelt für das Sie lediglich Kontovollmacht besitzen, dann kann Ihr Mann die Vollmacht widerrufen und Ihnen rechtmäßig den Zugriff verweigern.

Wenn Ihr Mann ihnen den Geldhahn zudreht so haben Sie natürlich einen Anspruch auf Ehegattenunterhalt und die Kinder haben einen Anspruch auf Kindesunterhalt. Die Höhe richtet sich nach dem Einkommen Ihres Mannes.

Zu 2.)

In diesem Falle sollten Sie gegen Ihren Mann einen Gewaltschutzantrag beim Familiengericht stellen.

Das bedeutet, Sie begeben sich zum Amtsgericht Familiengericht, und beantragen gegen Ihren Mann nach dem Gewaltschutzgesetz ein Kontakt- und Näherungsverbot. Dies hat zur Folge dass Ihr Mann die Wohnung verlassen muss und sich Ihnen weder nähern darf noch Kontakt mit Ihnen aufnehmen darf.

Wenn Ihnen Ihr Mann ins Gesicht geboxt hat, sollten Sie diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen.

Sie können den Antrag zu Protokoll der Geschäftsstelle erklären oder aber einen Rechtsanwalt mit der Antragstellung beauftragen.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte Sie höflich meine Antwort zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt