So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mikael Varol.
Mikael Varol
Mikael Varol, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 313
Erfahrung:  Wahlfach Familienrecht. 1.Staatsexamen mit Schwerpunkt FamilienR. Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Familienrecht.
62332466
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Mikael Varol ist jetzt online.

in fällen besteht ein bedarf vom jugendamt einen hilfeplan

Kundenfrage

bei welche fällen besteht ein bedarf vom jugendamt einen hilfeplan gemäߧ36 SGB8 zustellen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworten möchte:



Beim Hilfeplan handelt es sich um Hilfe durch das Jugendamt für Eltern, die bei der Erziehung Ihrer Kinder nicht mehr allein zurecht kommen und Hilfe benötigen. Der Personensorgeberechtigte Elternteil hat dabei einen Rechtsanspruch auf Hilfe zur Erziehung. Die Hilfe wird gewährt, wenn ein Erziehungsmangel feststellt wird, welcher aber nicht mit einem Mangel der Erziehungspersonen gleichzusetzen ist. Ein erzieherischer Bedarf liegt dann vor, wenn die Familie ihre Erziehungsaufgaben nicht erfüllen kann, weil sie z.B. in Krisen oder Konflikte geraten ist, deren Bewältigung ihre eigenen Kräfte übersteigt. Möglich ist es auch, dass die Familie von außergewöhnlichen Belastungen betroffen ist, denen ihre ökonomischen und personellen Möglichkeiten nicht gewachsen sind. Sollten Sie also Hilfe bei der Erziehung benötigen, dann scheuen Sie sich nicht, dies beim Jugendamt zu begehren.



Ich hoffe, dass ich Ihnen in dieser Sache einen ersten hilfreichen Überblick verschaffen konnte. Die Antwort dient einer ersten rechtlichen Einschätzung und kann daher eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen. Ich weise Sie zudem darauf hin, dass das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Bei eventuellen Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich möchte Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Denn nur durch eine positive Bewertung erhält der Experte seine Vergütung.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt

Experte:  Mikael Varol hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

haben Sie noch Verständnisfragen? Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform um eine positive Bewertung meiner Antwort , wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Denn nur durch eine positive Bewertung erhält der Experte seine Vergütung. Andernfalls bitte ich Sie höflich mir mitzuteilen, was einer positiven Bewertung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichen Grüßen


Mikael Varol
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht