So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Gutn Tag , Ich habe eine Frage zum Thema Kindes Unterhaltsrecht

Kundenfrage

Gutn Tag ,
Ich habe eine Frage zum Thema Kindes Unterhaltsrecht .
Ich bin seid 4 Jahnen von dem Vater meine Tochter getrennt . Der Vater Zahlt mir das unterhalt für unsre Tochter nach Düsseldorfer tabelle punkt 7 432 € minus kindergeld die ich bekomme . (Meine Tochter lebt bei mir ) .
Im Jahr 2011 wollte ich mehr Geld von ihm habe weil seine geschäfte gut laufen . Er war ( ist ) selbständig hat eine GmbH , als ich mehr Geld verlangt habe hatte er sofort die Firma an seine Freudin Überschrieben und ist immer noch geschäftsführer im diese Firma .
Seine Freindien Arbeitet bei ihm ( mit ihm zusammen )seid 4 Jahren . Ich konnte mir sehr gut vorstellen das sie von anfang an mehr geld verdient als er wegen das unterhalt für unsre Tochter .
Wie ich es mit bekommen habe hat er super viel Geld aber will er nicht mehr unterhalt Zhlen .
Meine Frage wäre welche möglichkeiten habe ich gegen ihm vorzugehen ????
Muss er auch die kosten für die private krankenversicherung unsre Tochter auch zahlen ?

Für Ihre hilfe bedanke XXXXX XXXXX sehr
Mit freundlichen Grüßen
Dorota Szynkowski
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Zunächst zur Krankenversicherung. Diese muss der Kindesvater neben dem Unterhalt für das Kind bezahlen. Der Tabellenbetrag der Düsseldorfer Tabelle enthält keine Krankenversicherungskosten.

Sie sollten daher den Vater unverzüglich auffordern, die Krankenversicherung künftig zu bezahlen. Rückwirkend können diese Kosten leider nicht geltend gemacht werden, weil es hierzu einer Aufforderung bedarf.

Sie können den Kindesvater durch das Jugendamt oder aber auch einen Fachanwalt für Familienrecht auffordern lassen, Auskunft über sein Einkommen zu erteilen. Wenn der Kindesvater selbständig tätig ist, wird die Auskunft für die vergangenen 3 Jahre geschuldet. Der Kindesvater darf sein Einkommen nicht durch Übertragung der Firma an die Freundin schmälern. Er wird dann so behandelt, als hätte es diese Übertragung nicht gegeben.

Sie sollten daher einen Fachanwalt für Familienrecht mit der Berechnung der Unterhaltsansprüche umgehend beauftragen.
RA_UJSCHWERIN und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Problem ist das ich im letztm Jhre durch mein anwalt die unterlagen angefordet habe und leider nur seine Auskunft über sein Einkommen zu erteilen bekommen habe leider von der Firma nicht . Gleichzeitig hatte er dir Firma an seine Freundin überschriben .
Was kann ich tun ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
habe ich noch die möglichkeit irgendwie gegen seine Firama vorzugehen obwohl er seid September 2011 nur als geschäftsführer da ist ?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

wenn die Auskunft nicht vollumfänglich erteilt worden ist, muss Ihr Anwalt beim Familiengericht einen Auskunftsantrag stellen. Dies ist immer noch möglich. Dann muss der Kindesvater die Auskunft ergänzen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
kann ich noch irgendwie die möglichkeit gegen seine firma vorzugehen , obwohl er seid september 2011 nur als geschäftsfühere eingestellt ist . ?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

selbstverständlich ist der Kindesvater verpflichtet auch über die Firma Auskunft zu erteilen. Diese muss dann aber gerichtlich gegen ihn durchgesetzt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Frage noch zu der Krankenversicherung .

Der Kindesvater muss die Krankenversicherung Übernehmen AUCH die selbsbetaligung ???
Muss er mir das Geld Monatlich zahlen oder an KV.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

die Krankenversicherungsbeiträge sind monatlich an Sie zur Anweisung zu bringen. Die Selbstbeteiligung ist dann jeweils vom Kindesvater zu zahlen, wenn sie anfällt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Kindesvater will mir leider das Geld nicht zahlen , aber mag das allein an KV Überweisen .
Muss ich damit einverstanden sein ?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

nein damit müssen Sie nicht einverstanden sein. Sie haben Anspruch auf Zahlung an Sie.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag ,
ich habe noch eine Frage zum der Firma meines ex partner .

Also so wie ich es verstanden habe habe ich noch die möglichkeit gegen seine firma wegen das kindesunterhalt vorzugehen obwohl er die firma an seine lebensgeferterin verkauft hatte ( Überschrieben ) hat im September 2011 und er offiziel nicht der bezitzer diser firma ist ( nur Eingestellte als gescheftsführer ) ??

Über ihr antwort würde ich mich freuen
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

gegen die Firma direkt können Sie nicht vorgehen, nur gegen den Kindesvater und dieser ist Ihnen zur Auskunft verpflichtet über die Firma.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dieser Auskunft habe ich schon bekommen , mit aussage es tut mir leid ich bezitze keine Firma bin eingestellt .
Das hatte er nur daswegen gemacht weil er nicht mehr an unterhalt für unsre Tochter Zahlen will .
Was kann ich tun ?

Das ist doch ein betrug !
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

deswegen müssen Sie ja einen Auskunftsantrag stellen beim Familiengericht. Hier ist er verpflichtet, Auskunft über die letzten 3 Jahre zu erteilen. Dieser Auskunft ist er nicht nachgekommen, so dass Ihr Anspruch nach wie vor besteht.