So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Ich bin geschieden. Meine Tochter lebt bei der Mutter. sie

Kundenfrage

Ich bin geschieden. Meine Tochter lebt bei der Mutter. sie ist 20 Jahre. Ich zahle montalich 488, euro Unterhalt auf das Konto meiner Tochter. Nun ist die Tochter bei d. Mutter ausgezogen, wohnt in einer WG, studiert und will Bafög beantragen. Habe ich immer noch den allinigen Unterhalt, wieviel muss ich zahlen? wird nicht die Hälfte von Kindergeld gegengerechnet? Ich müsste wissen, was ich nach Erhalt von Bafög meiner Tochter noch zahlen muss. So ginge sie ja mit fast 1000,- Euro monatlich aus. Lieben Dank für Ihr Feedback.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Seit Ihre Tochter volljährig ist, müssen eigentlich beide Eltern Unterhalt bezahlen. Der Selbstbehalt für ein Kind in Ausbildung beträgt 1.150 €. Dies müsste also vom Einkommen jedes Elternteiles verbleiben. Wenn die Mutter Einkommen oberhalb von 1.150 € hat, dann wäre sie ebenfalls zum Unterhalt heranzuziehen.

Ein Kind mit einem eigenen Hausstand hat einen festen Unterhaltsbedarf von 670 €. Hierauf wird das gesamte Kindergeld angerechnet. Es verbleibt also ein Betrag von 486,00 €. Hiervon wird dann das Bafög in Abzug gebracht. Für den Restbetrag haften dann beide Eltern nach den jeweiligen Einkommensverhältnissen.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

Sie haben meine Antwort inzwischen gelesen. Bestehen noch Fragen?

Wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort, denn erst dadurch wird meine Beratung bezahlt. Dankeschön.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.Sie haben mir geholfen. Freundlichst Regina Klyn
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

das freut mich sehr. Wären Sie bitte noch so freundlich und würden meine Antwort akzeptieren, damit meine Beratung bezahlt wird. Dankeschön.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht