So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Hallo Ich habe folgendes Problem,mein Bruder (55 Jahre) ist

Kundenfrage

Hallo
Ich habe folgendes Problem,mein Bruder (55 Jahre) ist seit seinem 3-ten Lebensjahr körperlich und geistig schwerst behidert, lebt in einem Pflegeheim. Unsere Eltern sind nun verstorben und ich als Schwester bin als Betreuer eingestzt worden. Ich habe einen Antrag auf Kindergeld gestellt, der aber abgelehnt wurde,der darauf folgende Widerspruch wurde als unbegrüdet ebenfals abgelehnt. Nun habe ich nur noch die Möglichkeit zu klagen, habe ich eine Chance auf Erfolg ?

Mfg G.SOMMER
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

dies kann man nicht pauschal sagen. Wird fürs Heim Entgelt bezahlt oder übernimmt dies das Sozialamt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Sozialamt übernimmt alle Kosten.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es soltle hier möglich sein, Kindergeld zu erstreiten.

In der Regel sind Personen, die in einem Heim wohnen, außerstande, sich selbst zu unterhalten.

Welche Begründung wurde dann von der Familienkasse für die Ablehnung geltend gemacht?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu Nachfragen?
Ernesto Grueneberg und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Begründet wurde die Ablehnung damit, das mein Bruder nicht zu meinem Haushalt gehört,im Sinne von §63 Abs.1 Satz 1Einkommensteuergesetz gehört
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das halte ich für nicht nachvollziehbar. Sie betreuen ihn schließlich.

Man sollte hier genaustens die Lage prüfen. Eine Klage verursacht Kosten. Ich rate dazu, den gesamten Vorgang durch einen Anwalt konkret prüfen zu lassen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute