So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24864
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo,mein Sohn wurde diesen Monat 18 Jahre und lebt bei

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn wurde diesen Monat 18 Jahre und lebt bei der Mutter und geht noch zur Schule. Ich bin selbständig und habe einen Gewinn von 27.000 € (Jahr 2010). Ich bin wieder verheiratet, meine Ehefrau verdient nichts und wir haben einen kleinen Sohn mit 1 Jahr. Meine Exfrau ist auch wieder verheiratet und hat wieder 2 kleine kinder (4 und 1 Jahr). Sie verdient nichts, aber Ihr Ehemann ist erfolgreich selbständig und verdient sehr gut. Ihre Anwältin sagt, da Sie Gütertrennung haben, hätte Sie keinen Anspruch auf Ehegattenunterhalt, und der wird ja zur Kindesunterhaltsberechnung herangezogen. Also, wie ist die Berechnung, wenn Ihr Ehemann ca. 50.000 € Gewinn im Jahr hat und Sie Unterhaltsanspruch hat und wie ist die Berechnung, wenn Sie 0 Einkommen hat. Was zahle ich, was zahlt Sie an unseren Sohn (18 JAhre) Danke T.Lau

Der Anwalt meines Sohnes schreibt, ich solle die 580 €, die ich bis zum 18. LJ an die Mutter bezahlt habe, einfach weiter auf das Konto meines Sohns bezahlen. Allerdings habe ich das im Jahr 2002 auf dem jugensamt festschreiben lassen (170%, heute 153,__%). Dies basiert aber auf meinem Gewinn von 2001 und heute verdiene ich weit weniger. Ich habe folgende E-Mail an den Anwalt zurückgeschrieben:


Sehr geehrte Frau Winkler,

sehr gerne nehme ich Stellung zu Ihrem Anschreiben. Gerne bezahle ich Unterhalt an meinen Sohn Dominic. Da er nun Volljährig ist hat er nun Anspruch auf Unterhalt beider Elternteile, auch wenn er bei der Mutter wohnt. Falls die Mutter keine Einkünfte erzielt, jedoch wieder verheiratet ist, muss geprüft werden, wie hoch das Einkommen des Ehemanns ist, weil Sie dann ggf. Unterhaltsansprüche an den Ehemann hat. Diese Unterhaltsberechnung ist Grundlage Ihres Einkommens und wird bei der Berechnung für den Kindesunterhalt herangezogen.
Ich lege Ihnen gerne mein heutiges Einkommen offen, bitte aber auch um Offenlegung des heutigen Einkommens des Ehemanns der Mutter von Dominic.
Die alte Berechnung bezieht sich auf mein Einkommen von 2002 und ist mit Volljährigkeit von Dominic nicht mehr relevant. Wir leben bereits im Jahr 2012. Ich bin zum zweiten Male verheiratet und habe einen Sohn im Alter von einem Jahr. Auch das muss bei der neuen Berechnung berücksichtigt werden.

Bitte fragen Sie meinen Sohn, ob Sie die neue Berechnung machen oder ob er es lieber mit mir und der Mutter direkt klären will. Sie können sicherlich verstehen, dass ich einen Prozess mit meinem Sohn vermeiden möchte.

Ich bezahle gerne meinen gerechten Anteil an meinen Sohn Dominic.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias C. Lau


Was muss ich tatsächlich an meinen Sohn bezahlen ? 
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Bei einem Gewinn von 28.000 EUR haben Sie ein monatliches Nettoeinkommen von etwa 1893 EUR.

Wenn Ihr Sohn volljährig ist und die Mutter kein Einkommen erzielt, so ist der Unterhalt weiter nach der Düsseldorfer Tabelle anzusetzen. Ein Einkommen des Ehemannes der Kindsmutter führt lediglich dazu, dass der Selbstbehalt der Mutter abgesenkt wird, aber nicht zu einem Einkommen der Mutter selbst. Aus diesem Grunde sind Sie alleine für Ihren Sohn unterhaltspflichtig.

Ausgehend hiervon müssen Sie folgenden Unterhalt zahlen:


Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Mann
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
Kind, 18 Jahre alt

Zuordnungen
===========
Kindesunterhalt
---------------
Kind ist ein Kind von Mann.

Bedarf und Leistungsfähigkeit
=============================

Unterhaltspflichtig
-------------------
Mann
----
Einkommen von Mann . . . . . . . . . 1.893,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -94,65 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.798,00 Euro

Kinder
======
Kind, 18 Jahre
--------------
Kind lebt bei dem anderen Elternteil.
Kind besucht noch eine allgemeinbildende Schule.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

Berechnung des Kindesunterhalts
===============================

aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
. . . . . . . . 1.798,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1050, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 3: 1901-2300, BKB: 1150

gegenüber Kind
--------------
bei Leistungsunfähigkeit des anderen Elternteils
Bedarf . . . . . . . . 537,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
353,00 Euro

Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================

Mann
----
Mann bleibt 1798 - 353 = . . . . . . . 1.445,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 950,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Mann . . . . . . . . . . . . . 1.445,00 Euro
Kind . . . . . . . . . . . . . 537,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 1.982,00 Euro

Zahlungspflichten
=================
Mann zahlt an
-------------
Kind . . . . . . . . . . . . . 353,00 Euro



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schissl,
1. ich verstehe diesen Text nicht:
Ein Einkommen des Ehemannes der Kindsmutter führt lediglich dazu, dass der Selbstbehalt der Mutter abgesenkt wird, aber nicht zu einem Einkommen der Mutter selbst. Aus diesem Grunde sind Sie alleine für Ihren Sohn unterhaltspflichtig.
Ich habe die Info, dass Sie auch unterhaltspflichtig ist, wenn Sie verh. ist und der Ehemann gut verdient oder liegt es an der Gütertrennung? Und von Ihrem Teil geht dann noch ein Teil für Naturalien (Essen, Wohnen etc. ) ab. Ist das falsch?
2. Wie sieht die Berechnung bei 26.000 € Gewinn aus ? Ich denke gleich wie oben, oder?
3. Ist der letze Steuerbescheid (das wäre der aus 2010) maßgebend oder muss ich den Durchschnitt der letzten 3 Jahre bei der Berechnung auch akzeptieren. Das will ich nämlich nicht, da mein Einkommen gesunken ist. Die Steuer für 2011 habe ich voraussichtlich erst Mitte 2013. Falls das Einkommen wieder steigt, bin ich verpflichtet, mein Einkommen jedes Jahr offen zu legen oder bleibt dann der Unterhalt?
Bitte um Nachricht. Danke.
Tobias C. Lau
Experte:  hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ihre Info, dass Sie allein deswegen Unterhaltspflichtig ist, weil der Mann gut verdient ist leider nicht korrekt. Dies führt lediglich zu einer Absenkung des Selbstbehalts

Bevor ich nun eine Unterhaltsberechnung mit 26.000 EUR durchführe, bitte ich höflich meine bisherige Antwort zu akzeptieren.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 24864
Erfahrung: Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
RASchiessl und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

es tut mir leid, wenn Sie annehmen, ich würde die 45 € nicht bezahlen. Ich werde das Geld natuerlich bezahlen und auf akzeptieren drücken. Allerdings bitte ich Sie vorab um eine wichtige Frage. Hier der Brief, den ich heute von dem Anwalt meines Sohnes erhalten habe:

Ich komme auf ihre E-Mails zurück dafür den Kindesunterhalt ja noch immer vollständig einen gestellt haben habe ich so meine Zweifel daran dass sie gerne ihren Anteil am Unterhalt ihres Sohnes übernehmen wollen. Ich bin weder von ihrem Sohn beauftragt eine neue Unterhaltsberechnung zu erstellen noch ist es meine Aufgabe. Mir liegt ein, auch nach Volljährigkeit von Dominik weiterhin gültig Titel vor, aus dem sich der Unterhalt ergibt und hieraus auch versteckt werden kann.

Mein Sohn ist am 4.3.2012 achtzehn Jahre alt geworden. Ich habe bisher 564 € an die Kindesmutter bezahlt. Allerdings stammt der Titel von 2002, den ich damals auf dem Jugendamt unterschrieben habe. Mein Einkommen lag damals bei ca. 50.000 Gewinn.

Was habe ich für Möglichkeiten kurzfristig den Titel abzuändern, damit ich nur die 353 € ab 1.3.2012 bezahlen muss. Wie könnten Sie mir helfen und was wuerde mich das kosten? Bitte helfen Sie mir...

Bitte um rasche Antwort.

MfG
Tobias C. Lau
Tel. XXXXXXXXXXX (bitte um Rückruf)
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, dass habe ich natürlich nicht gemeint:

Sie haben die Möglichkeit einen Abänderungsantrag bei Gericht einzureichen.

Den Antrag können Sie verbinden mit dem Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung. Mit dem Antrag können Sie dann Ihre geänderten Einkommensverhältnisse geltend machten.

Für die Einkommensverhältnisse beim Selbstständigen sind dabei die Einkünfte der letzten drei Jahre ausschlaggebend. Dies ist aber keine sklavische Richtlinie sondern Sie können innerhalb der 3 Jahre natürlich einen Schwerpunkt bilden.

Bei einem Gewinn von 26.000 EUR komme ich auf ein monatliches Nettoeinkommen von 1780 EUR. Ausgehend hiervon und der Tatsache, dass der Sohn 18 Jahre alt ist und bei seiner Mutter wohnt ergibt sich folgende Berechnung:


Namen der nur Unterhaltspflichtigen
-----------------------------------
Mann
Namen des Kindes/der Kinder
---------------------------
Kind

Zuordnungen
===========
Kindesunterhalt
---------------
Kind ist ein Kind von Mann.

Bedarf und Leistungsfähigkeit
=============================

Unterhaltspflichtig
-------------------
Mann
----
Einkommen von Mann . . . . . . . . . 1.780,00 Euro
abzüglich pauschaler berufsbedingter Aufwendungen -89,00 Euro
------------------
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . 1.691,00 Euro

Kinder
======
Kind
----
Alter von Kind . . . . . . . . . . . 18 Jahre
Kind lebt bei dem anderen Elternteil.
Kind besucht noch eine allgemeinbildende Schule.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . 184,00 Euro

Berechnung des Kindesunterhalts
===============================

aus dem Einkommen von Mann in Höhe von
. . . . . . . . 1.691,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 11
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1050, Abschlag/Zuschlag 1 > Gruppe 3: 1901-2300, BKB: 1150

gegenüber Kind
--------------
bei Leistungsunfähigkeit des anderen Elternteils
Bedarf . . . . . . . . 537,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . -184,00 Euro
------------------
353,00 Euro

Prüfung auf Leistungsfähigkeit
==============================

Mann
----
Mann bleibt 1691 - 353 = . . . . . . . 1.338,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von
. . . . . . . . . . . . . . 950,00 Euro

Verteilungsergebnis
===================
Mann . . . . . . . . . . . . . 1.338,00 Euro
Kind . . . . . . . . . . . . . 537,00 Euro
davon Kindergeld . . . 184,00 Euro
------------------
insgesamt . . . . . . . . . . . . 1.875,00 Euro

Zahlungspflichten
=================
Mann zahlt an
-------------
Kind . . . . . . . . . . . . . 353,00 Euro


Sie sehen also eine Veränderung des Unterhaltsbetrages ergibt sich aufgrund des verringerten Gewinns nicht.

Gerne kann ich Ihnen helfen. Die Anwaltskosten für die gerichtliche Geltendmachung in der ersten Instanz liegen etwa bei 600 EUR.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt



Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

In den Jahren 2008,2009 und 2010 hatte ich im Schnitt 70.000 € Gewinn, wobei der Gewinn von erheblich einbrach. 2008) 113000, 2009) 68000 und 2010) 28.000. Das Jahr 2011 habe ich noch nicht fertig, allerdings ist es auch nicht viel besser als 2010. Wie liegen meine Chancen bei dem Abänderungsantrag bei Gericht mit dem Antrag auf einstweilige Einstellung der Zwangsvollstreckung? Mein Einkommen ist ab 2010 erheblich eingebrochen. Ist das eine Chance oder raten Sie mir weiterhin die 564 € zu zahlen?

Falls meine Chancen gut stehen können Sie mich gerne vertreten.

Bitte um Nachricht.

MfG

Tobias Lau
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Auch wenn Sie 2011 fertiggestellt haben, wird die Gegenseite versucht sein zumindest 2009 noch in die Berechnung mit einzubeziehen.

Sie werden also begründen müssen warum der Gewinn in den Jahren 2010/2011 eingebrochen ist und, was wichtiger ist, auch erklären müssen wie sich der Gewinn in 2012 (1.Quartal) darstellen wird.

Können Sie eine Begründung liefern und ist der Gewinn auch 2012 nicht besser, dann haben Sie gute Chancen eine Abänderung des Unterhalts zu bewirken.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht