So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

sehr geehrte damen und herren ich habe 3 kinder im alter von

Kundenfrage

sehr geehrte damen und herren
ich habe 3 kinder im alter von 4,5 und 7 jahren
ich lebe seit mai 2011 von der mutter meiner kinder getrennt (nicht verheiratet)
bin alg 2 empfänger und daher nicht in der lage den unterhalt für meine 3 kinder selber aufzubringen
heute habe ich vom jugendamt güstrow ein schreiben bekommen in dem ich aufgefordert werde, alle 2 monate meine bemühungen ( pro monat 20 berwerbungen ) vor zu weisen .
nun ist meine frage ob diese vorgehensweise rechtens bzw. üblich ist.
iich bedanke XXXXX XXXXX vorraus mit freundlichen grüssen herr a. warkentin
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ja, das ist zulässig. Nachdem die Kinder minderjährig sind, trifft Sie eine gesteigerte Obliegenheit, sich leistungsfähig zu halten. Wenn Sie ggü. den Unterhaltsberechtigten, deren Rechte fortan wohl das Jugendamt bis zur Volljährigkeit im Auftrag der Mutter wahrnimmt, nicht Bemühungen nachweisen, dass Sie sich um eine Anstellung bemühen, können Sie in einem Unterhaltsrechtsstreit mit einem sog. fiktiven Einkommen angesetzt werden, was für Sie bedeuten kann, mit erheblichen Unterhaltsansprüchen belastet zu werden.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Ansonsten fragen Sie nach. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt