So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Wir wollen im september heiraten. und uns auf den namen von

Kundenfrage

Wir wollen im september heiraten. und uns auf den namen von mir eineigen. aber das problem was wir haben sie hatt noch zwei kinder die einen anderen namen haben. sie hatt das alleinige sorgerecht für die kinder. wie können wir das regeln das der vater zustimmt auch wenn er nicht mal in die nähe von ihr darf oder den kinder da er sie und die kinder bedroht.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Sie müssen den Vater der Kinder auffordern, der Einbenennung zuzustimmen. Es ist nicht erforderlich, dass hier ein gemeinsamer Termin stattfindet. Der Vater kann seine Zustimmung alleine beim Standesamt erklären.

Fertigen Sie also ein Schreiben und fordern den Vater auf, seine Zustimmung zur Namensänderung zu erklären und setzen ihm hierzu eine Frist von 2 Wochen.

Sollte er seine Zustimmung nicht erteilen, so kann die Zustimmung durch einen Antrag beim Familiengericht ersetzt werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
genau das ist es was ich ja schon gehört habe, und auch gelesen. wir wiesen beide das er es nie machen würde. weil er weis das er ihr damit sehr weh tut. und den kindern ja auch. darum stelle ich mir dann die frage ob sie es nicht direkt über das famieliengericht machen soll
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

um einen Antrag beim Familiengericht stellen zu können, müssen Sie nachweisen, dass der Kindesvater seine Zustimmung nicht freiwillig erteilt.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

um einen Antrag beim Familiengericht stellen zu können, müssen Sie nachweisen, dass der Kindesvater seine Zustimmung nicht freiwillig erteilt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht