So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.

rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2921
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Zur Situation: Wir sind gut 4 Jahre verheirat und wohnen derzeit

Kundenfrage

Zur Situation:
Wir sind gut 4 Jahre verheirat und wohnen derzeit 70km südlich Stuttgarts.
Ich bin deutscher Ingenieur, die letzten 5 Monate ohne Beschäftigung, seit 1.2.12 wieder berufstätig mit zu erwartendem Nettoeinkommen von 3300 Euro/Monat bei Steuerklasse 3. Während der Arbeitslosigkeit hatten wir 1650 Euro zur Verfügung.
Meine Frau (Deutsch- Brasilianerin) ist gelernte Krankenschwester in Brasilien mit dort 4 Jahren Berufserfahrung. In Deutschland ist ihr Beruf nur als Pflegehelferin anerkannt. Sie hat nach unserer Heirat 2009 eine Ausbildung als Pflegerin nach 4 Monaten abgebrochen wegen Rückenschmerzen. Ihr Chef würde sie jederzeit wieder einstellen, weil sie überqualifiziert ist und sehr gut mit Menschen umgehen kann.
Meine Frau versucht bereits seit Jahren immer wieder zu arbeiten, da aber Netto bei Steuerklasse 6 wenig übrig bleibt und wir abgelegen auf dem Lande leben, arbeitet sie aktuell nur als Fotografin/Tänzerin unter der Hand.

Nach einem (leider alle etwa 4 Wochen vorkommenden und sich zuletzt verschärfendem Streit) hat meine Frau am 24.12.11 quasi in der gemeinsamen 120m2- Miet- Wohnung die Trennung durchgeführt.

Ich bin seit 1.2.12 beruflich in München, da dort meine gut bezahlte berufliche Perspektive liegt.

Meine Frau hat mich am 25.2.12 telefonisch wissen lassen, dass sie (ohne Absprache) aus der gemeinsamen Wohnung angeblich nach Heilbronn gezogen ist?!? Angeblich könnte sie laut Arbeitsamt eine Ausbildung dort bald anfangen, ein weiterer Termin dort ist 6.3.12. Da sie in ihrer Situation gar keinen Mietvertrag unterschreiben kann, vermute ich, dass sie mit einer Freundin in Böblingen lebt, die wiederum am 24.12.11 unverheiratet aus der gemeinsamen Wohnung mit ihrem Freund ausgezogen ist. Der wohlhabende Vater der Freundin hat ein großes Haus mit vielen leeren Räumen.

Meine Frau hat mich angerufen und benötigt (für Rechnungen aus Januar und Februar) 460 Euro, ihr Konto ist leer!

Ohne das Wissen meiner Frau bin ich aktuell wieder in unsere 120m2- Whg zurückgekehrt, wo ich einen Anwaltsbrief (Poststempel 23.2.12) vorfand mit dem Inhalt: Meine Frau hat die Scheidung eingereicht und verlangt ab sofort Trennungsunterhalt 1.050 Euro / Monat nach bestimmter Berechnung, die ich ab 3. des Monats zu zahlen hätte. Ich rief den Anwalt an, Wiedervorlage 10.3.12 audsgehandelt.

Damit meine Frau nicht mittellos ist, habe ich ihr 550 Euro am 1.3.12 überwiesen als Trennungskosten März tituliert.

Mit der (Situation und ) Berechnung des Trennungsunterlaltsanspruchs bin ich nicht einverstanden:
Wichtige Frage dazu:
Kann sie mein neues (vorauss. Mitte Mrz erstmals ausgezahltes) Nettoeinkommen als Basis verwenden wobei bei ihr nur Nettoeinkünfte von 400 Euro genannt sind und die gemeinsame 120m2 Wohnung (Kosten warm+weitere NK inkl. Tel ca. 1000 Euro) bezahlt werden muß?
(Zur Info: im Januar hat sie einen vorliegenden Vertag der Fa. Confianza in München (Fulltime, ca. 1300 Euro brutto = 860 Euro netto bei Klasse 6) nicht unterschrieben, obwohl die Fa. sie gerne eingestellt hätte)


Gerne tel. Kontakt 07423-8653585 oder 0177-8447223

Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühen

Gruß Thomas Grabe
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Der Trennungsunterhalt ab dem Zeitpunkt der Trennung berechnet sich aus dem Durchschnitt der letzten12 Monatsgehälter. Hier ist sodann das Nettoeinkommen des besser verdienen Ehegatten zu nehmen und hiervon das Nettoeinkommen des schlechter verdienenden Ehegatten abzuziehen. 3/7 des Differenzbetrages erhält der schlechter verdienende Ehegatte als Trennungsunterhalt.

Bezüglich der Nettoeinkommen wären auch hier möglicherweise noch Abzüge für berufliche Aufwendungen oder Altersvorsorge oder ehebedingte Schulden vorzunehmen. Sie sollten zunächst den Rechtsanwalt der Gegenseite auffordern, die Einkünfte seiner Mandantin nachweisen zu lassen.

Des weiteren ist zu fragen, für welchen Zeitraum der Trennungsunterhalt überhaupt bezahlt wird und ob der andere Ehegatte, hier ihre Frau, nicht selbst in der Lage ist, für ihren Unterhalt zu sorgen.

Der Scheidungsantrag dürfte im übrigen erst nach Ablauf des Trennungsjahres zulässig sein.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich über Ihre Akzeptierung.

Viele Grüße

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht