So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17008
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Berechnung des Kindesunterhaltes: - Habe einen Sohn, der

Kundenfrage

Berechnung des Kindesunterhaltes:
- Habe einen Sohn, der bei meiner Exfrau lebt
- bekomme im Mai ein weiters Kind mit meiner neuen Frau, die dann auch nicht mehr arbeitet
- mein erster Sohn war über mich privat Krankenversichert (kostet 143€).
- zudem habe ich sehr gut verdient
- ich bin jetzt seit 12/2011 gesetzl. Krankenversichert
Frage: Mein neues Brutto beträgt 7000€ und mein netto ca. 4550€. Wie hoch ist mein Kindesunterhalt ? Muß ich dem zustimmen, dass mein erster Sohn auch weiterhin priv. krankenversichert ist (meine Ex ist selbständig und priv. versichert) oder kann ich sagen, dass er bei mir gesetzlich mitversichert ist? Zudem möchte meine Ex auch noch 50% der Kinderbetreuungkosten i.H.v. 75€.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zunächst können Sie verlangen, dass das Kind auch bei Ihnen gesetzlich mit versichert ist.

Einen Anspruch auf die halben Betreuungskosten hat die Kindsmutter.

Der Unterhalt für das bei der Exfrau lebende Kind richtet sich nach dessen Alter. Wie alt ist er denn?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Sohn ist 7 Jahre alt.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke.

Ausgehend von dem mitgeteilten Gehalt und dem Alter des KIndes sind für dieses nach der Düsseldorfer Tabelle 462 Euro zu bezahlen.

raschwerin und 4 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank. Ich habe vor der Scheidung eine Jugendamtsurkunde unterzeichnet mit 160% des Mindestunterhaltes. Hat dieses bei meinem heute geringen Gehalt eine Auswirkung auf den neuen Kindesunterhalt ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, Sie sollten diese Urkunde abändern lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
D.h. ich muß mit meinem neuen Gehalt zum Jugendamt - ist das so richtig ? Wenn ich das nicht mache gelten die 160% ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, Sie beantragen die Neuberechung und legen dem Jugendamt alle neuen Unterlagen dazu vor.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht