So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2. Staatsexamen Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Frage zu einer Namensaenderung. Mein

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe eine Frage zu einer Namensaenderung. Mein Sohn, 25 Jahre, Deutscher Staatsbuerger, geboren in London, England, moechte den Familiennamen meines Mannes, Britischer Staatsbuerger, annehmen. Ist dies moeglich ohne eine Adoption? Adoption in England ist meines Wissens nach nicht moeglich wenn das Kind aelter als 21 Jahre ist. Ich weiss nicht wohin ich mich als erstes wenden sollte, da es einen Deutschen und einen Briten betrifft. Ist es einfacher diese Angelegenheit in die Haende eines Anwalts zu geben? Ich waere sehr dankbar von Ihnen zu hoeren. Mit freundlichen GruessenXXXXX XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
ehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Der Name (Vor-oder Familienname) wird auf Antrag des Betroffenen geändert. Die zuständige Behöhrde ist das örtliche Standesamt.

Eine Namensänderung findet regelmäßig nur statt, wenn wichtige Gründe dafür sprechen. Etwa wenn der Betroffene aufgrund des Namens erhebliche persönöiche Schwierigkeiten im Alltag hat und das öffentliche Interesse nicht entgegen steht.

Ob hier ein wichtiger Grund vorliegt kann ohne weitere Informationen nicht beurteilt werden. Der einfachste Weg ist hier sicherlich die Nachfrage beim Standesamt inwieweit der Beamte zur Namensänderung bereit ist. Dies kommt auch immer auf den Sachbearbeiter an.

Dies können Sie auch ohne Anwalt versuchen. Wenn das Standesamt die Änderung ablehnt können Sie sich immer noch eines Anwalts bedienen.

Sollten Sie Nachfragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Sofern keine Nachfragen bestehen akzeptieren Sie bitte die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button.

Ma0ßgebende gesetzliche Grundlage zur Namensänderung ist das Namensänderungsgesetz. Sie finden es hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/nam_ndg/gesamt.pdf

Gerne stehe ich für Nachfragen zur Verfügung. Sofern keine weiteren Fragen bestehen, akzeptieren Sie bitte die Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
A. Stämmler und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Staemmler,

Herzlichen Dank fuer Ihre schnelle Antwort. Diese Angelegenheit ist ein wenig komplizierter und schwierig darzustellen in einer kurzen email. Waere es moeglich ein Telefongespraech mit Ihnen zu fuehren in welchem ich die Situation etwas mehr erlaeutern koennte.

Mit freundlichen Gruessen

Karin Mathias
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja das können Sie gerne tun. Sofern möglich, würde ich Sie jedoch auf morgen vertrösten. Ab ca. 11.00 Uhr sollte ich erreichbar sein.

Mit freundlichen Grüßen

A. Stämmler
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Staemmler,
vielen Dank, ich werde Sie morgen kurz nach 11.00 Uhr anrufen.
Mit freundlichen Gruessen
Karin Mathias
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gerne.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht