So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Der Vater will das Sorgerecht . Die Mutter unverheiratet, die

Kundenfrage

Der Vater will das Sorgerecht . Die Mutter unverheiratet, die zwei haben noch nie zu-
sammengelebt.
Welche Gründe sind entscheident um das Sorgerecht auf den Vater zu übertragen.
Der vater will klagen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

maßgebend ist vorliegend weniger, welche Gründe dafür sprechen, sondern ob welche gegen die Mitsorge sprechen.

Dagegen würde nur sprechen, wenn eine Kindeswohlgefährdung vermutet werden müsste.

Ist dies nicht der Fall und besteht regelmäßiger Umgangskontakt und sind die Eltern in der Lage zu kommunizieren, spricht nichts gegen die Übertragung. Das Gericht würde über den Antrag des Vaters positiv entscheiden.



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?