So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Mit meinem Mann lebe ich im Trennungsjahr. Unser Sohn fast

Kundenfrage

Mit meinem Mann lebe ich im Trennungsjahr. Unser Sohn fast drei Jahre ist hälftig bei meinem Mann und hälftig bei mir. Mein Mann ist seit meinem Auszug sehr in Feierlaune. Es kam schon vor, wenn ich ihm den Kleinen gebracht habe, dass ich ihn aus dem Bett geklingelt habe und alles voll mit Alkoholflaschen und Gläsern stand. Daneben hat er noch einen hohe Affinität zum kiffen (eines der Gründe für die Trennung). Ich bin nicht besessen aufs alleinige Sorgerecht, aber inzwischen überwiegt das schlechte Gewissen, mein Sohn weint auch immer, wenn ich ihn zu seinem Vater bringe. Kann ich zum Sorgerecht rechtliche Schritte einleiten? Drogentest. Reicht da das Kiffen oder muss da Schlimmeres vorliegen? Muss ich erst geschieden sein?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zunächst sollten Sie den Umgang des Vaters mit dem Kind kürzen.

Wenn der Kindsvater dann auf den weiteren Umgang besteht, muss er dies gerichtlich geltend machen.

Im Rahmen des Verfahrens wird dann auch geprüft, inwieweit das Verhalten des Vaters hier eine Kindeswohlgefährdung darstellt.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Er wird auf weiteren Umgang bestehen, schon allein, weil er keinen Unterhalt zahlen möchte. Kann ich einfach so eigenmächtig den Umgang kürzen? Ohne Jugendamt oder ähnliche Instanzen zu durchlaufen. Allein eines Verdachts wegen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Umgang und Unterhalt sind getrennt zu sehen.

Er muss auf jeden Fall Unterhalt zahlen.

Den Umgang können Sie ihm untersagen, wenn Sie denken, es geht dem Kind nicht gut bei ihm.

raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht