So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15716
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich hätte zwei Fragen, erstens in welchem Abstand muss ich

Kundenfrage

Ich hätte zwei Fragen, erstens in welchem Abstand muss ich meinem Ex unser Kind geben ohne gerichtsbeschluss und wieviel Unterhalt muss er für das Kind zahlen)?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Wie alt ist das Kind? Wie viel verdient der Exmann netto monatlich?
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15716
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und 6 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Kind ist 5 Jahre. Er ist selbstständig. Verdient ungefähr zwischen 2500 und 3000 Euro.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das Kind ist 5 Jahre. Er ist selbstständig. r verdient zwischen 2500 und 3000 Euro. Wir waren nicht verheiratet
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


vielen Dank für Ihren Nachtrag,



Da kleinere Kinder ein anderes Zeit empfinden haben als Erwachsene oder größere Kinder wird hier der Umgang ein bis zweimal wöchentlich für ein paar Stunden ausgeübt.

Bei einem Kind das fünf Jahre alt ist dürfte es schon möglich sein von morgens bis zum späten Nachmittag Umgang einmal pro Woche zu gewähren.

Das ändert sich, wenn die Kinder in die Schule kommen.

Dann ist es üblich, dass Umgang alle 14 Tage von Freitagnachmittag bis Sonntagabend und die Hälfte der Ferien stattfindet.


der zu zahlende Unterhalt richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle, die sich am Alter des Kindes und am Nettoeinkommen des Vaters orientiert.

Ich gehe davon aus, dass ihr Ex Ihnen keinen Unterhalt schuldet, daher von einem Unterhaltsberechtigten. Beim Einkommen habe ich den Mittelwert genommen also 2750 e.


bei dem Alter des Kindes und dem Einkommen beträgt der Zahlbetrag, also der Betrag der an sie überwiesen werden muss jeden Monat 406 e



ich hoffe, dass ich Ihnen geholfen habe.
Sehr gern können Sie weitere Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin




Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Er hat im ersten Lebensjahr nichts bezahlt, da wir da noch zusammen waren. Nach der Trennung hat er erstmal nichts bezahlt, war da auch nur Angestellter. Jetzt bezahlt er 200 - 250 Euro. Weil er meint, da er ja den Kindergarten bezahlt von 83 euro.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,


Zum einen verdient ihr Exmann recht gut, zum anderen hat er nur einen unterhaltsberechtigten so dass noch einmal eine höhere Stufe um um eine Stufe erfolgt, weil die Düsseldorfer Tabelle von zwei Unterhaltsberechtigten ausgibt.

Den Kindergarten schuldet er ebenfalls anteilig als so genannten Mehrbedarf.
D.h. sie beide haften für den Kindergarten, wobei sich ihre jeweiligen Haftungs Teilanteile nach ihrem Einkommen richten.

Essens Geld ist aus dem Kindergartenbetrag heraus zu rechnen.

Diesen anteiligen Kindergartenbetrag schuldet er zusätzlich zu dem Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle.

Das was er bezahlt entspricht nicht einmal den Mindestunterhalt und ist nicht hinnehmbar.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Naja ich bin noch in der Ausbildung und habe gar kein Einkommen. Wenn ich das Kindergeld von meinem Kind nicht hätte, könnte ich ihr so manches nicht ermöglichen. Außerdem ist das ESsensgeld extra. Das bezahle ich koplett alleine.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchende,

dann haftet der Vater des Kindes für den Kindergartenbetrag ganz alleine und er bezahlt zusätzlich zu seinem Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle.

Wenn er sich weiter stur stellt sollten Sie einen Fachanwalt für Familienrecht beauftragen, Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer berechtigten Ansprüche zur Seite zu stehen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Und was ist mit dem Kindergeld? Wie wird das mit eingerechnet? Jeder die Hälfte oder wie?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Das habe ich bei dem Betrag den ich Ihnen als Unterhalt genannt habe, schon abgezogen.Das ist der sog. Zahlbetrag
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich frage nur, weil ich das Kindergeld komplett bekomme. Aber nachzahlen muss er nichts, was er nicht oder nur bedingt gezahlt hat.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Leider nein. Er muss nicht nachzahlen.

Wenn kein Titel ( Urkunde) über den Unterhalt vorhanden ist und wenn Sie nicht ihn nachweisbar aufgefordert haben, mehr zu bezahlen, braucht er nicht nachzahlen.


Um sich aber noch den Unterhalt für diesen Februar zu sichern sollten Sie ihn noch in diesem Monat auffordern, oder auffordern lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Letzte Fragen, kann er mir vor Gericht irgendetwas draus drehen, dass ich festgelgt habe mit ihm, dass er aller zwei Wochen das Kind für das WOchenende bekommt? Und wer muss sie versichern? Ach und ehe ich es vergesse, wenn er mir droht, dass, wenn er das Kind hat, es nicht an dem angsprochenen Termin wieder gibt, was kann ich machen und welche folgen es für ihn? Weil ich gedacht habe, dass obwohl wir das gemeinsame Sorgercht haben, ich die Auffenhaltsbestimmungsrecht habe, da sie bei mir lebt?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

er kann Ihnen vor Gericht keinen Strick daraus drehen wie sie den Umgang bisher ausgemacht haben. Wenn er Ihnen droht, das Kind nicht mehr zurückzubringen sollten Sie die alleinige elterliche Sorge hilfsweise das Aufenthaltsbestimmungsrecht vor Gericht beantragen.
Allein die Tatsache das bei Ihnen das Kind lebt gibt Ihnen nicht das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

wenn Sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben und er Ihnen das Kind nicht wieder rechtzeitig zurück gibt können Sie ihn wegen Kindesentziehung anzeigen.

Das Kind sollte bei Ihnen mit in der Familienversicherung sein.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht