So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Kann ich als Große Schwester ( 20 J ) und habe 2 Kinder und

Kundenfrage

Kann ich als Große Schwester ( 20 J ) und habe 2 Kinder und einen Lebensgefährten. Kann ich da das Sorgerecht einklagen für meine kleine schwester 10 J. oder was ich kann tun das meine kleine schwester zu mir kommt/einziehen kann?


Was gibt es für möglichkeiten ?

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Das Sorgerecht können Sie für Ihre Schwester nicht beantragen. Hier käme nur eine Vormundschaft in Frage.

Warum möchten Sie Ihre Schwester in Ihren Haushalt aufnehmen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da mein Vater eigentlich das sorgerecht hat für meine kleine schwester aber den geht es gesundheitlich nicht gut daher kann er sich nicht mehr so um meine schwester kümmern und die kinds mutter soweit ich weis hat die kein sorgerecht bzw. hat die eh keinen festen wohnsitz und der sind erst 2010 ihre anderen 2 kinder vom jugendamt weggenommen worden. Was kann ich jetzt tun das ich meine kleine schwester bekomme ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragesteller,

wenn Ihr Vater die alleinige Sorge inne hat und sich aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes nicht ausreichend um Ihre Schwester kümmern kann, kann er im Rahmen des Aufenthaltsbestimmungsrechtes erklären, dass Ihre Schwester bei Ihnen wohnt. Hierzu bedarf es keines Sorgerechtsantrages oder einer Vormundschaft. Voraussetzung ist natürlich, dass Ihr Vater mit dem Aufenthalt Ihrer Schwester in Ihrem Haushalt einverstanden ist. Es reicht dann aus, wenn Ihr Vater Ihnen eine Vollmacht erteilt, so dass Sie die Gesundheitsfürsorge und Schulfürsorge für Ihre Schwester wahrnehmen können.

Wenn der Vater nicht einverstanden ist, dass Ihre Schwester in Ihren Haushalt wechselt, müssten Sie gegenüber dem Gericht darlegen, dass das Kindeswohl Ihrer Schwester im Haushalt Ihres Vaters gefährdet ist und die Vormundschaft für Ihre Schwester beantragen.

Hierzu sollten Sie zunächst Kontakt zum Jugendamt aufnehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob er das alleinige sorgerecht hat für meine schwester aber das aufenthaltsbestimmungsrecht hat er 100 % alleine da geht das dann auch alles ?

also wenn mein vater zustimmt dann geht das alles auch ohne das man was beantragen muss bzw. vor ein gericht muss ?

Reicht es also dann aus wenn er eine vollmacht schreibt.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja, wenn der Vater einverstanden ist und er das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht hat, können Sie mit seiner Zustimmung ohne einen entsprechenden Antrag Ihre Schwester in Ihren Haushalt aufnehmen. Ihr Vater müsste dann Ihnen eine Vollmacht erteilen. Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich aber davon aus, dass Sie sich mit Ihrem Vater durchaus noch gut verstehen, so dass in besonderen Angelegenheiten er auch selbst noch Erklärungen abgeben kann.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hätte noch eine Frage wie ist das dann mit dem Geld was meiner schwester zusteht?

Also mein Vater bekommt das Kindergeld und Unterhaltsvorschuss bekommt er.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Vater sollte das Kindergeld weiterleiten.

Der Unterhaltsvorschuss ist problematisch, denn der Vater hat hierauf nur Anspruch, wenn das Kind in seinem Haushalt lebt. Dieser dürfte an sich nicht weiter beansprucht werden. Vielmehr müsste der Vater Unterhalt zahlen.



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Naja von meinem Vater würde ich dann nix erwarten können da er von Alg 2 Lebt. Gibt es dann sonst eine möglichkeit ?

Oder dann bloß das Kindergeld ?

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Weitere Möglichkeiten bestehen leider nicht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht