So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ist ein Beschluss im Wege der einstweiligen Anordnung auf Antrag

Kundenfrage

Ist ein Beschluss im Wege der einstweiligen Anordnung auf Antrag des Jugendamts, der Verfahrenshelferin sowie des KV´s OHNE irgendeine Überprüfung des Wahrheitsgehalts der Angaben des JugA, des KV´s möglich?
Hier: kompletter Umgangsausschluss, zwei Sätze weiter KV darf keinen "unbegleiteten Umgang" zulassen.
Darf ich nun begleiteten Umgang oder nicht?
Die Stellungnahme der Verfahrenshelferin wird als Hauptbegründung angeführt. Inhalt im Beschluss nicht bekannt gegeben.Keine Begründung nichts.Als Grund nur: Gericht folgt dringender Empfehlung Verfahrensbeistand, Jugendamt und KV.
KM wandte sich mit der eiligen Bitte um Intervention weil Eskalation über Weihnachtsferien 2 Wochen zuvor an die Verfahrenhelferin, die seit 10 Monaten nicht mehr im Spiel ist.
Sie sei aktuell nicht zuständig, sondern der Einzelfallhelfer. sagte sie mir. Mit KV scheint sie sich dann aber getroffen zu haben. Warum hat sie sich ob dieses neuen Sachverhalts durch KV dargestellt nicht sofort an KM gewandt, insbesondere wegen des 2 Wochen zurück liegenden Telefonats mit Eilbitte?
Warum hat diese sich nicht an die KM gewandt zur Überprüfung? 10 Tage zuvor eine Eilanfrage durch die KM bzgl. Aufenthalt und Umgangsregelungen über die Rechtsantragsstelle an den zuständigen Richter, die unbeantwortet blieb und genau diesen Beschluss gem. eA hätte "aushebeln" können... Die Aufgabe der Verfahrenshelferin ist, zu intervenieren bei den Eltern, um eine Lösung zu herbeizuführen., Ende vom Lied: komplette Missachtung der Rechte der Kinder,. Ich bezweifle, dass diese von der Verfahrenshelferin über ihre Rechte und über die Folgen aufgeklärt wurden.Es sei KEIN Rechtsbehelf (? ist das gleichbedeutend Rechtsmittel?) gegeben. Auf Ordnungsmittel § 89 (2) Fam FG ist hingewiesen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Eine einstweilige Anordnung ist ein vorläufige Maßnahem , die sofort wirksam wird.

Es gibt dagegen kein Rechtsmittel. Ist man damit nicht einverstanden, muss man Antrag auf ein Hauptsacheverfahren stellen.

Da eine Eilmaßnahme gegeben ist, erhebt das Gericht nicht richtig Beweis, sondern es lässt sog. Mittel der Glaubhaftmachung wie eidessatttliche Versicherung zu und entscheidet nach Sachlage.

Aus diesem Grund hat sich das Gericht auch nicht an die Kindesmutter gewandt.

Die Entscheidung lässt sich dann im Haupverfahren wieder revidieren.

Sie müssen sich bis zu einer anderen Entscheidung in der Hauptsache daran halten.

Begleiteter Umgang ist aber möglich.

Wenden Sie sich an das Jugendamt um herasuzubekommenm wie sich bei Ihnen im Gerichtsbezirk der begleitete Umgang gestaltet und beantragen Sie ein Umgangsverfahren in der Hauptsache.




Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung

Danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Was ist dann mit Hauptsache gemeint? Also das Umgangsverfahren? Und wenn ich gleichzeitig Teile des Sorgerechts möchte und Regelungen zum Trennungsunterhalt (Abänderung) sowie vorzeitigen Zugewinnausgleich?

Klingt blöd, ich weiß. Aber das Einreichen dieser "Scheidung" - da sträuben sich mir alle Nackenhaare. Das kann ich einfach nicht. Da warte ich eher ab, ob von KV Seite etwas kommt.
Was fur Gebühren fallen bei dieser Beantwortung an? Danke und Gruß
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Sie haben 25 e ausgelobt, von denen die Hälfte durch Klicken auf akzeptieren an den Experten geht.

Ein Hauptsacheverfahren meint eine endgültige Regelung der Angelegenheit. Dem Hauptsacheverfahren fehlen die besonderen Aspekte des Eilverfahrens, nämlich der einstweiligen Anordnung ärmlich die Vorläufigkeit der Regelung und die Eilbedürftigkeit und Dringlichkeit der Angelegenheit.


Die Scheidung hat hiermit nichts zu tun sondern das Hauptsacheverfahren ist in diesem Fall das Mittel um die einmal ergangene einstweilige Anordnung wieder auszuhebeln.

Trennungsunterhalt müssen Sie ebenfalls gesondert geltend machen, dieser kann nicht im Scheidungsverfahren eingereicht werden sondern es ist stets ein besonderes Verfahren erforderlich

auch das Sorgerechtsverfahren erfordert einen gesonderten Antrag, wobei dieses dann oft mit dem Umgangsverfahren zu einer einheitlichen Verhandlung verbunden wird.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte



Ich würde sehr höflich um das akzeptieren einer meiner ihnen gegebenen Antworten bitten, da kostenlose Rechtsberatung leider verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

wenn ich Ihnen geholfen habe bitte ich darum, eine meiner Antworten zu akzeptieren.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht