So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo. Ich werd mich demnächst scheiden lassen. Habe 2 Kinder. was

Kundenfrage

Hallo.
Ich werd mich demnächst scheiden lassen.
Habe 2 Kinder.
was muß mir zum Leben unterm Strich übrig bleiben zum leben?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

ich gehe aufgrund Ihrer Fragestellung davon aus, dass es Ihnen um den Slebstbehalt geht.

 

Gegenüber minderjährigen Kindern besteht ein Anspruch auf Gewährleistung eines Selbstbehaltes von 950 € und gegenüber dem Ehegatten in Höhe von 1.050 €.

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist aber sehr wenig zum leben.
Nach abzug von miete,nebenkosten,essen...und und und...bleibt gar nichts mehr übrig...wenns langt.
Was bekommt meine Frau etwa nach der Scheidung an Unterhalt und meine 2 Kinder im Alter von 4 und 5.
Nach der Steuerklassenänderung. Ich 1 und 1 Kind Sie 2 und ein Kind.Bekomme ich etwa 2200 Euro und Sie 700 Euro.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist unterhaltsrechtlich eine schwierige Konstellation. Soll tatsächlich jeder ein Kind in einem Haushalt aufnehmen, sollen also die Geschwister getrennt werden ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein sie sind beide bei der Mutter.Ich meinte von der Lohnsteuer..ich dachte das jeder ein Kind in der lohsteuerkarte eintragen könnte.Ist da nicht richtig?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok. Danke XXXXX XXXXX Klarstellung.Für die beiden Kinder müssten Sie je 241 € zahlen.Die Frau hat einen Unterhaltsanspruch von 400 €.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie berechnet man denn Unterhalt...Es wird ja von 12 Monate der durchschnitt genommen.
Wenn ich aber denn Netto lohn der letzten 12 Monate angebe...ist dieser ja noch mit Steuerklasse 3 .Und ich hab ja dann die 1
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es wird von der Steuerklasse I ausgegangen. da Unterhalt für die Zukunft gerechnet wird.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ah Ok.Also wenn ich dann die Jahreslohnsteuerbescheinigung vom Jahr 2011 vorlege berechnen Sie dies mit Steuerklasse 1.Oder wollen die dann die Gehaltsrechnung von jeden Monat.Was wird verlangt?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Unterhaltsrechtlich besteht Anspruch auf Vorlage der monatlichen Verdienstbescheinigungen. Es erfolgt dann eine Umrechnung auf Steuerklasse 1.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Und wenn ich nicht mehr alle hab?
In der Jahressteuerbescheinigung steht doch alles drauf.
Da steht der gesammte Bruttoverdienst?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann muss diese reichen.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Noch ne Frage!Wenn ich im Trennungsjahr etwas Geld gespart hab muß ich dies dann bei Scheidung mit der Frau teilen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja.Fangen Sie erst an zu sparen, wenn der Scheidungsantrag zugestellt ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja aber sie weis ja nichts davon...dann brauch ich das auch nicht erwähnen...oder wird das nachgeprüft?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sind im Ernstfall zur vollständigen und richtigen Auskunft verpflichtet.Geht also nur der Sparstrumpf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja ernstfall meinen sie wenn sie es umbedingt wissen will
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok.
Dann noch eins.
Vor und wärend der Zeit hab ich Schulden gemacht.
Da bin ich aaber allein Schuld und da kann sie nichts dafür.Die Frage.Ich hab da Insolvens beantragt,diese wurde dann durch ein vergleich ausgeglichen von meinen Vater.
Ich hab mit im mündlich ausgemacht das ich im jeden Monat 200 Euro Zahle...kann ich dies von meinen Monatseinkommen abziehen oder wird dies nicht anerkannt..auch weil es mein Vater ist?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Ist Offline
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,Schuldverpflchtungen werden anerkannt, soweit diese hinsichtlich der Ratenhöhe angemessen sind und der Mindesunterhalt der minderjährigen Kinder nicht gefährdet ist-
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch wenn es an meinen Vater ist?Es sind 20000 Euro die er mir gab.
Ich hab ausgemacht im jeden monat 200 Euro zurück zu geben ohne Zinsen für die Dauer von 5 Jahre.Und denn Rest würd er mir schenken....aber ich hab da nicht schriftliches...
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es ist doch egal, ob es Ihr Vater oder ein anderer Gläubiger ist.Ihr Vater steht als Zeuge zur Verfügung, so dass es nicht zwingen erforderlich ist, etwas Schriftliches zu haben. Im Zweifel kann er es zwecks Vorlage schriftlich bestätigen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Stimmt...ich hab die Unterlagen vom Anwalt...er hat alle Überweisungen aufgehoben....er kann es beweisen...ich hab nur Angst das wenn ich dies mit ins Spiel bring meine Frau dann ärger macht und mich dann bluten läßt oder mir das Leben schwer macht.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das kann Sie nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also nochmal diese 200 Euro würden dann von meinen Netto abgezogen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also wenn ich etwa 2200 Netto hab und sie verdient ca. 650 Euro.Die 200 euro abgezogen.
Und dann 2 mal Kinder unterhalt....was bekommt sie?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

für jedes Kind wäre dann Mindestuntehralt nach der Düsseldorfer Tabelle zu bezahlen. Der Zahlbetrag nach Abzug des hälftigen Kindergeldes beträgt dann je Kind 225,00 € zusammen also 450,00 €.

Für Ihre Ehefrau verbliebe dann noch ein Unterhaltsanspruch in Höhe von 185 €. Für alle 3 zusammen also 635 €.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ok....vielen Dank.
Da kommt sie aber auch nicht weit.
Gehalt 650 Euro Kindergeld ca.390 und Unterhalt 635 Euro.----1675 Euro.bekommt Sie dann irgendwelche hilfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es kommt auf die Höhe der Mietkosten an, wenn dann nur ein bisschen Wohngeld,
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Miete zahlt sie 490 Euro

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht