So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.
A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2. Staatsexamen Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

meine frau war in den letzten jahren überwiegend für die kinder

Kundenfrage

meine frau war in den letzten jahren überwiegend für die kinder da - ich selbst habe gearbeitet und das geld für die familie verdient - meine frau arbeitet erst seit mitte 2011 wieder

wir haben vier kinder 4,4,7 und 9 jahre alt

meine frau hat einen anderen (ca. 130 km entfernt) und will die trennung - derzeit sucht sie nach einer wohnung in der nähe (dann könnten die kinder die gewohnten kindergärten und schulen besuchen)

was kann ich als vater tun um nach der trennung meine kinder möglichst oft zu sehen

woche/woche-rythmus? wenn ja - wie? oder gibt es noch weitere möglichkeiten
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Sofern Sie das gemeinsame Sorgerecht haben, sollten Sie eine Umgangsgeregelung treffen. Üblich ist jedes 2. Wochende, Hälfte der Feiertage und Hälfte der Ferien.

Grundsätzlich ist auch eine geteilte Betreuung möglich. Wie z. B. in Ihrem erwähnten Beispiel ein wöchentlicher Rythmus.

Die Umgangsregelung kann individuell ausgestalltet werden. So, dass einzelne Punkte indivudell berücksichtigt werden können.

Sie sollten sich ggf. der Hilfe eines Anwalts bedienen. Oder, dies ist sicherlich der diplomatischere Weg, der Hilfe des Jugendamtes. Schlagen Sie ggf. der Mutter vor, gemeinsam mit dem Jugendamt eine Lösung zu finden.


Abschließend weise ich darauf hin, dass diese Plattform lediglich eine erste Einschätzung liefern kann und nicht geeignet ist eine ausführliche anwaltliche Beratung zu ersetzen. Die erstellte Antwort ist maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig.

Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig. Sofern keine weiteren Nachfragen bestehen, akzeptieren Sie bitte die Antwor durch einen Klick auf den grünen Button.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Bitte akzeptieren Sie die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button, sofern Sie keine Nachfragen haben.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stämmler
Rechtsanwalt