So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

guten Tag, wurde Dez. 2010 geschieden. jetzt hatte ich noch

Kundenfrage

guten Tag,
wurde Dez. 2010 geschieden.
jetzt hatte ich noch eine frage an meinen anwalt zum unterhalt meine exfrau.
der anwalt gab mir auskunft u.schrieb auch einen brief an den gegnerischen anwalt.
jetzt hat er mir eine rechnung über € 400 geschickt.
meine frage: gehöhrt das nicht noch zur scheidung oder muß er mich vor aktiv werden auf die kosten aufmerksam machen.
mfg
klingler
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

was war denn Inhalt der Fragestellung an den Anwalt und aus welchem Grunde erfolge ein Anschreiben an die Gegenseite ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

meine frage war:

meine frau hat im sept.11 geheiratet. ob ich jetzt noch unterhalt bezahlen muß.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Ergänzung des Sachverhalts.

Hieraus ist zu schließen, dass die von Ihnen erfragte Auskunft und damit einhergehende Tätigkeit honorartechnisch nicht mehr von der Scheidung erfasst war.

Vielmehr hatten sich neue Umstände ergeben - hier die Wiederverheiratung der Ex-Ehefrau - die naturgemäß Auswirkungen auf den nachehelichen Unterhaltsanspruch haben.

Grundsätzlich durfte der Anwalt neuerlich abrechnen.

Hinsichtlich der Gebührenhöhe kommt es auf den Umfang der Tätigkeit bzw. erteilten Auftrags und den Gegenstandswert an, wobei natürlich bei Unterhaltsfragen immer relativ schnell ein hoher Streitwert erreicht wird.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

 

Unterhalt war montl. € 300

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Streitwert sind dann 3.600 €.

Die Geschäftsgebühr beträgt dann inkl. Auslagen und MWSt. in der Tat ca. 400 €.

Die Rechnung dürfte daher nicht zu monieren sein.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bekomme ich auch eine Rechnung?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte wenden Sie sich diesbezüglich an den Plattformbetreiben und dort den Kundendienst unter [email protected]

Vielen Dank!