So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin nun seit knapp 4 Wochen mit meiner Freundin

Kundenfrage

Guten Abend, ich bin nun seit knapp 4 Wochen mit meiner Freundin auseinander. Wir haben 2 gemeinsame Kinder bei einem stehe ich in der geburtsurkunde bei den anderem leider nicht. ausserdem habe ich 0 Prozent sorgerecht.Was kann ich tun, das sich das ändert, weil ich mit meiner ex nicht mehr vernünftg sprechen kann???
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Darf ich fragen, wie alt die Kinder sind?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das 1. Kind ist 3 und die kleine wird im märz 2
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Für das erste Kind ist die Vaterschaft anerkannt, es besteht aber kein gemeinsames Sorgerecht?

Für das zweite Kind ist die Vaterschaft nicht anerkannt und es besteht auch kein gemeinsames Sorgerecht?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

die erste frage muss ich mit ja beantworten. Beim Kind nummer 2 habe ich nur im krankenhaus also bei der geburt unterschrieben und nicht beim amt. leider habe ich somit bei beiden 0 Prozent sorgerecht, dass macht mir angst weil die frau mir nun alles verwehren will

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die ergänzenden Angaben.

Sie können die Anerkennung der Vaterschaft einfordern.

Es steht Ihnen auch ein Besuchs- und Umgangsrecht zu.

Am besten ist es, z.B. über das Jugendamt eine Umgangsvereinbarung zu treffen.

Im Streitfall kann dies auch gerichtlich geregelt werden.

Sie sind aber auch verpflichtet, Unterhalt für die Kinder zu bezahlen.

Auch haben Sie die Möglichkeit, das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen und zu bekommen.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Auch ohne Zustimmung der Mutter kann ich das gemeinsame Sorgerecht erhalten für beide Kinder? Also soll ich morgen beim Jugendamt anrufen?
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nach einer neueren Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes wird das gemeinsame Sorgerecht jedenfalls vor der Geburt auf Antrag des Vaters ohne Zustimmung der Vater vergeben.

Väter, die das gemeinsame Sorgerecht anstreben, sollten die Kindesmutter auffordern, die weiterhin mögliche Sorgerechtserklärung i. S. des § 1626a Nr. 1 BGB beurkunden zu lassen. Verweigert die Kindesmutter die Beurkundung dieser Sorgerechtserklärung, kann bei dem Familiengericht ein Antrag auf gemeinsames Sorgerecht gestellt werden.

Das Gericht überprüft dann, ob die gemeinsame elterliche Sorge dem Kindeswohl entspricht. Ist das der Fall, wird das Gericht das gemeinsame Sorgerecht für das uneheliche Kind festlegen. Für einen solchen Antrag bei Gericht besteht in erster Instanz vor dem Familiengericht kein Anwaltszwang - es ist aber sicher sinnvoller, sich bei der Beantragung des gemeinsamen Sorgerechts von einem Rechtsanwalt vertreten zu lassen.

Also ist es am besten, sich Morgen mit dem Jugendamt in Verbindung zu setzen.


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich danke Ihnen für die Auskunft. Meine Angst ist weiterhin, dass sie sich mit den Kindern aus den Staub macht und ich sie nicht finde...
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich kann Sie beruhigen, das darf die Mutter nicht machen und kann dafür bestraft werden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das neue Jahr.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke Ihnen. Sie haben mich beruhigt, wünsche Ihnen auch alles Gute für das neue Jahr. MFG Raik Machein
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank.