So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Dame oder Herr, Ich lebe seit 1996 in den USA

Kundenfrage

Sehr geehrte Dame oder Herr, Ich lebe seit 1996 in den USA und wurde 2006 nach 26 Ehejahren von meinem Mann geschieden. Wir sind beide Deutsche Staatsbuerger. Ich habe eine e-mail erhalten, in der mein Ex Mann andeutet, dass Er unsere Scheidung jetzt in Deutschland rechtskraeftig machen will, und dazu eine Kopie meines Reisepasses braucht. Ich war ueberrascht, da mir nicht klar war, dass ich in Deutschland nicht rechtskraeftig geschieden bin. Ich moechte mich ueber die Konsequenzen erkundigen, vor allem ob ich in irgendeiner Form Rentenansprueche von deutscher Seite habe, da ich durch die Erziehung unserer 3 Kinder, und keiner Arbeitserlaubnis in den ersten Jahren unseres USA Aufenthalts, 18 Jahre lang keinem Beruf nachgegangen bin. Sollte meine Frage einer kostenlosen Antwort zu umfangreich sein, bin ich gerne bereit fuer eine Beratung zu bezahlen. Herzlichen Dank im voraus.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Kostenlose Rechtsberatung ist verboten. Sie haben 45 Euro ausgelobt, ist das o.k ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

ich nehme an, die Euro 45 gehen von den Euro 54 ab, die ich bereits mit meiner Kreditkarte hinterlegt habe.

 

So meine Antwort ist, ja, ist ok.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für Ihre Geduld.

Ich nehme an, dass die Scheidung in den USA durchgeführt wurde.

Eine Scheidung, die im Ausland ausgesprochen wird, muss in Deutschland erst anerkennt werden.

Sie sind also geschieden, aber es fehlt noch die Anerkennung in Deutschland.



Wenn in Deutschland Anwartschaften erworben wurden, besteht die Möglichkeit vor einem deutschen Familiengericht einen Antrag auf nachträgliche Durchführung des Versorgungsausgleichs zu stellen.


Die Voraussetzungen für diesen Antrag sind, dass zumindest einer der beiden Ehegatten Deutscher ist und dass deutsche Rentenanwartschaften erworben wurden.

Weiterhin darf das Recht des Landes, in dem die Ehescheidung ausgesprochen wurde, den Versorgungsausgleich nicht kennen und es darf nicht der Billigkeit widersprechen.


Da der Antrag vor einem deutschen Gericht gestellt werden muss sollte ein deutscher Anwalt eingeschaltet werden.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank



Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

recht herzlichen Dank fuer die Beantwortung meiner ersten Frage.

 

Wir haben in den USA mit einem Mediator gearbeitet. Das heisst, ich hatte keinen eigenen Anwalt, und einen Verzicht auf jegliche Ansprueche der deutschen Rente meines Mannes unterschrieben.

Ich habe diesen Schritt sehr schnell bereut, nachdem ich die 18 Jahre, die ich nicht in die Rentenkasse eingezahlt habe, nicht durch noch so harte Arbeit aufholen kann.

 

Wenn ich Sie richtig verstehe, haette ich einen Anspruch auf einen Teil der in Deutschland erarbeiteten Rente meines Mannes, im Falle ich wuerde einen Versorgungsausgleich vor einem deutschen Gericht stellen.

 

Im Falle Ihre Antwort ist positiv, muesste ich mich dazu in Deutschland einfinden, und wuerde sich der zukuenftige Rentenbetrag, den mein Ex Mann ausbezahlt bekommt, verringern?

 

Herzlichen Dank im voraus.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchende,


Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Der Verzicht, den Sie abgeschlossen hatten, ist nach deutschem Recht formunwirksam.

Nach deutschem Recht bedarf ein solcher Verzicht entweder der notariellen Form, oder aber der Genehmigung durch das Familiengericht.

ich habe hier eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Celle gefunden, die sich mit einem Vergleich über den Versorgungsausgleich, der im Ausland geschlossen wurde befasst.

Danach kann sich der Ehegatte auf die Formichtigkeit eines solchen Vergleichs dann nicht berufen, wenn die Vereinbarung zwischen den Parteien vollständig abgewickelt wurde und seit deren Abschluss ein Zeitraum von mehr als zehn Jahren verstrichen ist.


(Beschluss des Oberlandesgerichts Celle, Aktenzeichen 15 UF 282/04)

Hierzu ist zu erläutern, dass nach deutschem Recht für diesen Verzicht immer ein Ausgleich zu erfolgen hat da er sonst von den Familiengerichten nicht genehmigt wird.

Die Familiengerichte schauen hier sehr wohl wie der verzichtende Ehegatte gestellt ist.

Allerdings daran müsste das in Deutschland beantragt werden und die an den Mann auszuzahlende Rente würde sich verringern.

In Deutschland ist es jetzt so dass die Rentenanwartschaften, die jeder Ehegatte erworben hat aufgeteilt werden.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

nochmals herzlichen Dank fuer Ihre schnelle Antwort.

 

Ihre Information hat tatsaechlich nochmals eine Frage meinerseits aufgeworfen.

 

Mein Mann ist derzeit zu Unterhaltszahlungen verpflichtet, die sich insgesammt ueber 10 Jahre belaufen. Der Betrag verringert sich jedes Jahr. Seine letzte Zahlung wird im Dezember 2015 erfolgen.

Koennen diese Unterhaltszahlungen nach deutschem Recht als Ausgleich zu meinem Verzicht gesehen werden?

 

Wenn ich Ihren letzten Satz richtig verstehe, wuerde die deutsche Rente meines Mannes halbiert werden, und ich wuerde Ihm die Haelfte meiner in Deutschland erworbenen Rente zukommen lassen

 

In Zahlen ausgedrueckt, wuerde Er ca. 1000 Euro erhalten, waeren nach einem gegebenenfalls gerichtlichem Zuspruch, 500 Euro an mich faellig?

Mein Anteil an Ihn waere verschwindend gering, da ich nach der Geburt meiner Kinder, nicht mehr steuerpflichtig gearbeitet habe.

 

Nochmals herzlichen Dank fuer Ihre Bemuehungen.

 

(von Moderation entfernt)

 

 

 

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
sehr geehrte Fragestellerin,


bei Ihnen ist nicht so dass gar keine Ansprüche angefallen sind, sondern Sie haben Kindererziehungszeiten, die ebenfalls zu Buche schlagen.

Es würde so gehandhabt dass von dem was Sie erworben haben, ihr Mann die Hälfte bekommt und von dem was Ihr Mann erworben hat sie die Hälfte bekommen.

Ob die Unterhaltszahlungen als Ausgleich angesehen werden können, kann nicht pauschal beurteilt werden

Es kommt immer auf den Einzelfall an und meistens werden als Ausgleich für diese Rentenanwartschaften Vermögenswerte übertragen.

Sie müssen bedenken dass dieser Rentenanspruch auf den Sie verzichtet haben kapitalisiert wahrscheinlich mehrere 100.000 Euro wert ist.


Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte


.Viele Grüße nach USA


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

nochmals herzlichen Dank, trotz dem Zeitunterschied immer sofort zu antworten.

 

Ich werde mir mein weiteres vorgehen ueberlegen, im Moment neige ich dazu, einen Anspruch zu stellen.

 

Damit meine letzte Frage.

Muss ich fuer diesen Antrag selbst in Deutschland sein, oder kann ich einen Anwalt wie Sie, fuer diese Angelegenheit beauftragen?

 

Welche Art Papiere waeren von meiner Seite noetig? Ich vermute, ich muss Vermoegens- und Einkommensnachweis bringen.

 

Ich habe nach dem Ableben meiner Mutter, vor einem Jahr, ein Erbe von Euro 98,000 erhalten. Wuerde diese Summe mir vielleicht zum Verhaengnis werden?

Ich habe diese Summe als Altersversorgung als "unantastbar" erklaert, und somit zeigt sich diese in meinen Ersparnissen.

 

Herzlicher Dank und Ihnen ein gutes und erfolgreiches neues Jahr.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


diesen Antrag selbst zu stellen, ist für Sie schwierig. Sie würden einen Anwalt benötigen.

Selbst in Deutschland sein, brauchen Sie nicht. Man kann Sie von der Pflicht des persönlichen Erscheinens entbinden.

Die Summe von 98.000 Euro würde in die Abwägung, die das Gericht trifft mit hineinspielen.

Es kommt immer darauf an, wie sozial abgesichert jemand ist.


Von Ihrer Seite wären Vermögens und Einkommensnachweis nötig.

Es müsste Auskunft bei den Rentenversicherungsträgern hier in Deutschland erholt werden.



Ihnen auch alles Gute und ebenfalls ein gutes Neues Jahr !!!!!!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

ich habe das Sylvesterwochenende dazu genutzt, mir ueber weiteres Vorgehen Gedanken zu machen.

 

Da ich nicht in die Zukunft schauen kann, und daher nicht weiss, wie ich im Alter einmal finanziell gestellt bin, oder wie gesund ich weiterhin durch mein Arbeitsleben gehen kann, moechte ich einen Antrag auf Rentenanspruch meines Ex Mannes stellen.

 

Ich moechte, die einfachste und guenstigste Form waehlen, im Falle ich kann selbst einen Antrag beim Familiengericht stellen, wuerde ich das gerne tun.

Sie schreiben mir allerdings, dass ich einen deutschen Rechtsanwalt dazu brauche.

 

Im Falle, ich brauche wirklich einen Anwalt, wuerde ich Sie fragen, ob Sie bereit waeren, diesen Antrag fuer mich zu stellen?

Welche Art von Papieren muss ich Ihnen zukommen lassen? Brauche ich eine Unterschriftenbestaetigung vom Deutschen Konsulat?

Was wird mich dieser Fall ungefaehr kosten?

 

Herzlichen Dank im voraus.

 

(von Moderation entfernt)

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


ich übernehme den Fall gerne müsste mich aber um Ihre Fragen zu beantworten erst noch einlesen.

Ich komme dann auf die Angelegenheit zurück.




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrte Frau Schiessl,

 

ich habe nichts mehr von Ihnen gehoert, oder warten Sie auf eine Antwort von mir?

 

Meine Frage an Sie lautet noch immer, ob ich einen Rentenanspruch selbst beim Familiengericht stellen kann, oder ob ich Ihren rechtlichen Beistand brauche.

 

Ich bin nicht an einem finanziellen Ausgleich interessiert, ich wuerde nur einen Antrag auf Rentenzahlung stellen. Ich moechte nicht, dass mein Ex Mann irgendeinen Besitz verkaufen muss, um mir einen Ausgleich zahlen zu koennen.

 

Herzlicher Gruss.

(von Moderation entfernt)

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht