So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17034
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen. Ich bezahle Unterhalt für meinen 8 järigen Sohn.

Kundenfrage

Guten Morgen. Ich bezahle Unterhalt für meinen 8 järigen Sohn. 364 Euro monatlich.Ich verdiene ca. 1400 netto. Bezahle ein Haus und ein Auto ab liegt bei 600 Euro + 140 Euro Wohnriester.(Das selbe zahlt meine jetzige Lebensgefährtin).Mir bleiben dann monatlich ca. 300 Euro für laufende Kosten,Essen,Benzin. Die gute Frau die das ganze bearbeitet, meint, dann müßte ich in eine günstige Wohnung ziehen.Das kann es doch nicht sein.Muß ich vollen Unterhalt zahlen?
MfG Rene
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Unterhalt für minderjährige Kinder wird sehr streng gehandhabt.


Leider wird Ihnen für die Tatsache, dass Sie im Eigenheim wohnen das, was Sie sich dadurch an Miete ersparen, abzüglich der monatlichen Kreditrate als Einkommen zugerechnet,

Auch wird dadurch, dass Sie mit jemandem zusammenwohnen Ihr Selbstbehalt, der normalerweise bei 950 Euro liegt reduziert.

364 Euro abzüglich hälftiges Kindergeld ist leider der Mindestunterhalt.

Diesen muss der Unterhaltspflichtige aufbringen, wobei ihm dabei sogar eine Nebentätigkeit zugemutet wird.


Es tut mir leid, Ihnen keine andere Auskunft geben zu könnnen.




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank