So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16669
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen titulierten Unterhaltstitel gegen meinen

Kundenfrage

Hallo, ich habe einen titulierten Unterhaltstitel gegen meinen leiblichen Vater mit welchen ich keinen Kontakt habe. Er hat nie Unterhalt bezahlt (auch nicht für meine Schwester; selber Unterhaltstitel). Mein Vater konnte nie bezahlen, da er ALG II war, nun arbeitet dieser aber. Zudem hat mein Vater sein Vater (mein Opa, den ich nicht kenne) ein millionenschweres Vermögen. Mein Vater wird hierraus ja mindestens den Pflichtteil erben. Nun möchten wir irgendwie an den Unterhalt kommen bzw. wenn mein Opa stirbt, dass mein Vater nicht sofort über das Geld verfügen kann, solange er uns nicht unseren Unterhalt ausgezahlt hat. Mein Vater wird, sofern er das Erbe auf seinen Konto hat sofort One-Way nach Thailand reisen und nie mehr wieder kehren. Daher wolen wir dies alles schon im vornherein absichern.

Der Unterhaltstitel ist aus dem AG Amberg, müssten wir dort neu in Kopie anfordern.

Wie muss ich hier vorgehen, da es hier ja doch um eine größere Summe geht.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Zunächst einmal muss ich Ihnen leider mitteilen, dass bei tituliertem Kindsunterhalt Rückstände nicht einfach vollstreckt werden können.

Hier wird nämlich Verwirkung eingewandt.

Verwirkung fordert ein Zeit und ein Umstandsmoment, also dass eine gewisse Zeit verstrichen und der Unterhaltsschuldner sich darauf verlassen konnte,dass er nicht mehr zur Rechenschaft gezogen wird.

Es muss daher , wenn Einwendungen kommen, vorgetragen werden, dass Sie den Vater in der Vergangenheit aufgefordert hätten , zu zahlen.

Sobald Sie vom Tod des Großvaters erfahren , müssen Sie einen Gerichtsvollzieher damit beauftragen, den Erbanspruch und damit er nicht das Erbe einfach ausschlägt auch den Pflichtteilsanspruch zu pfänden.


Ebenfalls möglich ist ein Arrest in das Vermögen Ihres Vaters wenn er geerbt hat

Dieser sichert eine künftige Zwangsvollstreckung wenn die Gefahr besteht, dass der Schuldner ins Ausland abwandert.

Dazu benötigen Sie aber konkrete Anhaltspunkte, dass Ihr Vater Deutschland verlassen will.





Sie müssen dazu in beiden Fällen aber die Anschrift des Großvaters wissen.





Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Großvater lebt in Griechenland und wir kennen dessen Anschrift nicht, was nun tun?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Sie können leider erst tätig werden, wenn der Erbfall eingetreten ist.

Die künftigen Ansprüche können Sie nicht pfänden, da ja aufgrund des Wohnsitzes in Griechenland schon gar nicht sicher ist, welchem Recht der Nachlass des Großvaters unterfällt.

Wenn der Vater arbeitet kann eine Pfändung in dessen Arbeitseinkommen versucht werden.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank




Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,haben Sie noch Fragen ? Sehr gerneWenn nicht bitte ich um AkzeptierungDanke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender,

bitte teilen Sie mir mit, was einem akzeptieren meine Antwort entgegensteht

gerne beantworte ich Ihnen weitere Nachfragen

.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht