So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Mein Freund hat einen 4 jährigen Sohn er darf ihn aber nur

Kundenfrage

Mein Freund hat einen 4 jährigen Sohn er darf ihn aber nur sehen,wenn ich nicht dabei bin,da sie nicht möchte,dass ihr gemeinsamer Sohn mich sieht,sie sagt immer,wenn deine Freundin mit bei deinen Eltern ist,dann komm ich nicht hoch und deinen Sohn kannst du dann auch nicht sehen,darf sie das?Und was können wir dagegen tun bzw wie können wir dagegen vorgehen?

Hochachtungsvoll

chojna
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
die Kindesmutter darf deswegen den Umgang nicht verweigern.
Die Rechtsprechung fordert lediglich einen behutsame Heranführung an einen etwaigen Partner/Partnerin.
Die Kindesmutter ist offensichtlich nur eifersüchtig. Ihr Freund sollte zunächst eine Vermittlung über das Jugendamt initiieren.
Bringt dies keinen Erfolg, wäre anzuraten, ein gerichtliches Umgangsverfahren anzustrengen.
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung: selbständiger Rechtsanwalt
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Kann die Kindesmutter dem Kindesvater verbieten seinen Sohn ohne ihr ständiges Beisein zu sehen,mit der Begründung das der Sohn erst 4 Jahre alt ist ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

das kann Sie nicht verbieten. Natürlich kann der Kindesvater seinen Sohn allein sehen. Selbst bei Babys besteht dieser Anspruch.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe einen Sohn er ist 12 Jahre alt und er soll am 25.12.11 zu seinem Vater,mein Sohn möchte dies aber nicht,ich habe meinem Sohn erklärt,dass ich kein Problem damit hätte,wenn er zu ihm möchte,doch mein Sohn möchte auf keinen Fall dahin,da er die neue Partnerin seines Vater nicht mag und er diese auch nicht sehen will.
Mein Sohn hat schon öfter den Wunsch geäußert,dass er seinen Papa zwar sehen will aber keine Wochenenden bei ihm verbringen möchte,er kann ihn wann immer er möchte bei mir abholen und mit ihm Zeit verbringen aber das möchte mein Sohn auch nur wenn er alleine kommt.Der Kindesvater ignoriert aber die Wünsche unseres Sohnes und wirft mir vor ich würde der Grund dafür sein,dass unser gemeinsamer Sohn nicht zu ihm möchte,doch das stimmt nicht.Auch habe ich meinen Ex-Freund mehrfach darauf hingewiesen,dass unser Sohn alt genug sei um selber Entscheidungen zu treffen und ich ganz sicher nicht reinrede,doch er ignoriert auch dies und schiebt alle Schuld auf mich,was kann ich dagegen tun,wie kann ich meinem Sohn zu seinem Recht verhelfen,seinen Vater ohne dem Beisein seiner neuen Partnerin zu sehen?Zumindest so lange bis mein Sohn dazu bereit ist.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre erneute Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Wenn Ihr Sohn sich verweigert, wird schnell der Vorwurf laut, dass Sie als Kindesmutter hinter dieser Weigerungshaltung stehen.

Sie können Ihren Sohn nur gut zureden, zwingen können Sie ihn nicht. Sie sollten Kontakt zum Jugendamt suchen und dort mit Ihrem Sohn vorsprechen, dass dieser nur Umgang alleine mit seinem Vater haben möchte und die Gründe dafür darlegen. Das Jugendamt wird dann versuchen, mit dem Kindesvater eine Einigung herbei zu führen.

Wichtig wäre aber auch, dass Ihr Sohn selbst seinem Vater sagt, warum er nur mit ihm alleine Umgang haben möchte.

Im Zweifel müsste der Kindesvater ein Umgangsverfahren führen. Für Weihnachten ist es hierzu schon zu spät.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Unser gemeinsamer Sohn hat es seinem Vater schon sehr oft gesagt und auch die Gründe warum er vorerst keine Wochenenden bei ihm und seiner neuen Partnerin verbringen möchte,(sie hatte vor einiger Ziet den Kindesvater zwischen die Wahl gesetzt sie oder unser Sohn)dies hatte mein Sohn damals mitbekommen und auch hat er mitbekommen,wie die neue Partnerin geäußert hat,dass unser Sohn lernen muß ohne seinen Vater zu leben,ich vermute das der Kindesvater deshalb all die Wünsche unseres Sohnes ignoriert,denn das so ein Verhältnis sich zwischen unserem Sohn und ihn so entwickelt hätte ich nie gedacht,denn er ist immer ein sehr guter Vater gewesen und hat immer alles für sein Kind getan nur jetzt hört er anscheinend nicht zu wenn unser Sohn ihm das sagt,er macht Versprechungen von ganz allein unserem Sohn gegenüber aber bisher hat er keine einzige davon gehalten.Ein Beispiel war...mein Sohn hatte dem Kindesvater erzählt das Stadtfest sei und daraufhin hat der Kindesvater unserem Sohn versprochen,dass er ihn bei mir abholt und nur mit ihm allein den Tag verbringt,schlußendlich kam er mit deiner neuen Partnerin und der Oma unseres Sohnes und ich war es die den Kindesvater auf Handy anrief und fragte,ob er denn seinen Sohn nun abholen würde,da er auf ihn wartete,seine Antwort war ich solle ihn kurz bringen und er würde mal eine Runde mit ihm Fahren,dies habe ich dann meinem Sohn erklärt und seit dem distanziert er sich immer mehr zu dem Kindesvater,auf die Frage ob er denn Weihnachten zu ihm kommt,hat er die Antwort erhalten weiß ich noch nicht,wenn ich mit meinem Sohn darüber rede dann sagt er,ich möchte nicht da hin und wenn ich meinem Sohn sage das er es seinem Vater sagen soll,dann sagt er,es sei egal was er ihm sagt,er hört eh nicht zu was er möchte,was kann ich dagegen tun
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

unter diesem Aspekt ist die Ausübung des Umganges kindeswohlgefährdend, da davon auszugehen ist, dass die neue Partnerin des Kindes die bisherigen Verhaltsweisen auch fortführt.

Teilen Sie daher dem Vater mit, dass der Umgang nicht stattfindet, weil der Sohn es nicht will. Er kann ja einen Umgangsantrag beim Familiengericht stellen. Sie würden dann auf ein familienpsychologisches Gutachten bestehen, wobei auch seine neue Partnerin hier einbezogen werden würde.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
da hat der Kindesvater mir geschrieben:
ne ist ok ich werde nicht mehr fragen ob eric zu uns möchte wenn er mit der situation das ich mit petra zusammen bin nicht klar kommt ist nicht mein problem er muss ja auch mit deinem neuen freund klar kommen. und das geht komischer weise auch. ich finde es bloß schade das es so gekommen ist. aber du kannst ja auch nur mir gegenüber vorwürfe machen wie immer.wie gesagt wenn es eric wünscht kann er jeder zeit zu kommen und eins kann ich sagen petra wird immer da sein ob es eric passt oder nicht.mehr habe ich nicht zu sagen. das mit dem unterhalt wird geklärt, die unterlagen sind unterwegs und du wirst vom jugendamt auch einen anruf bekommen wegen dem unterhalt.die einzige die mit meiner neuen beziehung ein problem hat bist du.ich liebe diese frau nun mal und wir werden im nächsten jahr heiraten.mehr habe ich dazu nicht mehr zu sagen.

mein sohn hat diese mail gelesen und will jetzt überhaupt nicht mehr zu seinem Vater kann ich diese Nachricht dem Jugendamt vorlegen und kann der Kindesvater später Umgangsrecht erheben,nach so eine Mail an uns???



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

bitte beziehen Sie Ihr Kind künftig nicht mehr derart in die Kommunikation mit dem Vater ein, dass Sie ihm Emails des Vaters zeigen. Teilen Sie ihm bitte nur das Ergebnis von Gesprächen bzw. Mails sachlich und wertungsfrei mit.

Da nun kein Umgang seitens des Vaters mehr begehrt wird, sollten Sie die Sache auf sich beruhen lassen und diese Mail nur dann vorlegen, wenn der Vater wieder Umgang fordern sollte.

Stellen Sie es Ihrem Sohn trotz dieser Nachricht frei, Kontakt zu seinem Vater aufzunehmen, wann immer er es wünscht. Bitte bedenken Sie, dass es gerade für Kinder in diesem Alter sehr schwer ist mit einer doppelten Patchwork Familie konfrontiert zu sein. Ggf. sollten Sie Ihren Sohn auch in eine Beratung schicken, wo er frei über seine Probleme mit dem Umgang mit dem Vater mit einer außenstehenden Person sprechen kann. Die Diakonie bietet in der Regel einen solchen Dienst kostenfrei an. Das Ergebnis einer derartigen Beratung würde sich auch förderlich auf ein etwaiges Umgangsverfahren auswirken. Darüber hinaus würde Ihr Sohn lernen mit der neuen für ihn doch sehr schwierigen Situation umzugehen.

Versuchen Sie erst einmal, auch wenn es schwierig ist nach solch einer Nachricht, Ruhe in die Sache zu bringen und verbringen mit Ihrem Sohn ein schönes Weihnachtsfest.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
auf die nachricht vom kindesvater habe diese mail als antwort geschickt:

na ist doch supi für euch,du ich habe ganz sicher kein Problem mit deiner neuen Beziehung,ich glaub du verdrehst da mal wieder etwas und was meinen Freund betrifft,Eric kommt mit ihm klar weil mein Freund nicht so Sprüche los lässt das Eric nicht zu dir soll,mein Freund mischt sich nicht in unsere Angelegeheiten ein,wie deine Freundin,denn schließlich war sie es die geäußert hat du sollst dich entweder für sie entscheiden oder für Eric,dass hat Eric damals am Handy gehört und wie war das noch mal....er müsse lernen ohne dich zu leben,also da stellt sich doch hier die Frage,wer hier wem im Wege steht,denn du kannst Eric sehen wann immer du willst aber du solltest endlich akzeptieren,das Eric nun mal nicht zu euch will und das liegt ganz allein an dir und deinem Verhalten Eric gegenüber....gruß bea


war diese antwort an ihn falsch?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
nein, sicherlich nicht.

Es ist nur ratsam, das Kind aus der Sache rauszuhalten und nicht noch mit dem Emailverkehr zu belasten.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich danke ihnen und werde künpftig meinen sohn aus dem e-mailverkehr raushalten
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ok. Ich wünschen alles Gute.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht