So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, der Fall ist ein wenig kompliziert... Mein

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Fall ist ein wenig kompliziert...
Mein Vater, 83 Jahre alt, ist seit ca 30 Jahre zum zweiten Mal verheiratet. Anlässlich einer Erkrankung, die ihn bettlägerig gemacht hat, ist uns Kindern zum ersten Mal ganz deutlich geworden, wie sehr seine Ehefrau ihn vernachlässigt. Er bekam weder etwas zu essen, noch wurde Hilfestellung beim Waschen, Zähneputzen etc geleistet. Mein Vater kam dann in ein Krankenhaus, wurde behandelt und befindet sich auf dem Weg der Besserung.
Er möchte ausdrücklich nicht mehr mit dieser Frau zusammenleben und darum haben wir uns entschlossen, eine Seniorenwohnung für ihn allein anzumieten.
So weit so gut... mein Vater ist Alleineigentümer eines Einfamilienhauses, die Ehe wurde seinerzeit in Gütertrennung geschlossen.
Erschwerend kommt hinzu, dass mein Vater über eine Rente von 630,00 EUR verfügt, die noch nicht einmal die Kosten für die Wohnung deckt, aus diesem Grunde ist es nötig, das Haus zu verwerten... vermieten, verkaufen, was auch immer.
Seine Frau will aber nicht ausziehen, geschweige denn, die laufenden Kosten tragen. Alles zu bezahlen ist für meine Schwester und mich aber auch nicht möglich.
Fragen:
a)Welche Möglichkeiten haben wir, diese Frau aus dem Haus zu bekommen, damit mein Vater seinen Lebensunterhalt decken kann.
b) Ist es legitim, eine Vereinbarung (sschriftlich) mit dieser Frau zu schließen über ein Datum des Auszuges und wie können wir das im Zweifel durchsetzen? Gibt es Sanktionsmöglichkeiten?
c) Wie verhält es sich mit Unterhalt: gesetzt den Fall, er verkauft das Haus. Ist er aus diesem Vermögen unterhaltspflichtig und wenn ja in welcher Höhe und wie lange?

Zur Zeit bin ich völlig ratlos bis ziemlich verzweifelt, wie es mit meinem Vater weitergehen kann/wird und hoffe, dass Sie auf meine Fragen eine Antwort haben.

Liebe Grüße,
Susanne Köllner
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

a)Welche Möglichkeiten haben wir, diese Frau aus dem Haus zu bekommen, damit mein Vater seinen Lebensunterhalt decken kann.

Da die Frau keinen Mietvertrag und damit kein Bleiberecht hat, muss man sie auffordern, das Haus zu verlassen - notfalls gerichtlich.

b) Ist es legitim, eine Vereinbarung (sschriftlich) mit dieser Frau zu schließen über ein Datum des Auszuges und wie können wir das im Zweifel durchsetzen? Gibt es Sanktionsmöglichkeiten?

- Ja das kann und sollte man machen. Man vereinbart zur Sicherheit eine Vertragsstrafe.

c) Wie verhält es sich mit Unterhalt: gesetzt den Fall, er verkauft das Haus. Ist er aus diesem Vermögen unterhaltspflichtig und wenn ja in welcher Höhe und wie lange?

Zunächst kann er das Geld für sich selbst aufbrauchen.

Der Frau kann er auch zum Unterhalt verpflichtet sein. Er muss dann schnellstens die Scheidung beantragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was heißt zu a) notfalls gerichtlich? Räumungsklage mit allen Kosten und Wartezeiten?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, genau. Aber deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie erstmal wie unter b) verfahren.

raschwerin und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX mir sehr geholfen...
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern.