So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geeherte Frau C.-M. Schiessl, habe einige Fragen an

Kundenfrage

Sehr geeherte Frau C.-M. Schiessl,

habe einige Fragen an Sie:

Mein Mann und ich sind im gleichen Betrieb angestellt und er ist Betriebsratsvorsitzender, hat guten Kontakt zu Direktorium und kann viele Verläufe mit Angestellten dirigieren, er handelt im Sinne der Direktion und ist nicht ehrlich. Niemand hat Ihn bisher in seinen Vorhaben stoppen können und für mich persönlich hat er es geschafft, mich aus einer Abteilung herauszu bekommen.....Er handelt über andere Personen und hat es geschafft meine Arbeitzeit auf 30 Wochenstunden zu erhöhen! Darf er dass? Darf er über mich persönlich bestimmen und handeln.
Gruß
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Ein Betriebsratsvorsitzender hat Ihnen gegenüber kein Direktiosnrecht, d.h. er darf nicht bestimmen, was und wieviel Sie arbeiten.


Das bestimmt sich allein nach dem Arbeitsvertrag.


Wenn Ihr Arbeitsvertrag eine geringere Arbeitszeit als 30 Stunden vorsieht ist es nur mit Ihrem Einverständnis odfer durch eine Änderungskündigung des Arbeitgebers mögliuch, diese zu erhöhen.




Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht