So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26868
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Diffamierung einer Nachbarin beim Jugendamt.-Vor kurzem erhilt

Kundenfrage

Diffamierung einer Nachbarin beim Jugendamt.-Vor kurzem erhilt ich einen Brief des Jugendamtes,, dass sie einn Anruf erhilten, mein Sohn würde Nachts häufig schreien. Da mein Sohn Autist ist, rief ich das Jugendamt an und berichtete von seiner Erkrankung . Da das Schreien aber tatsächlich seit einem halben Jahr nicht mehr ist, gab ich meiner Vermutung kund, um welche Nachbarin es handelt, die ich bei dem Jugendamt meldete und es sich um eine persönlich Disharmonie handelt, aber es natürlich kein Problm wäre im Amt vorbeizuschauen. Die Dame vom Jugendamt rif kurze Zeit später an und meinte sie müsste bei mir vorbeikommen um nachzuschauen, obwohl der Brief lautete "wir möchten sie zu einem persönlichen Gespräch einladen, bitte vereinbaren sie einen Termin" Nun meine Frage, muss ich mich extra nun danach richten und ihr einen Termin nennen, wann sie vorbeikommen kann oder kann ich ins Amt gehen und dort meinen Autistischen Sohn vorzeigen , denn wir haben einen sehr strukturirten Tagesablauf und der Besuch würde dies wieder durchbrechen und ich bin gerade sehr froh , dass mein Sohn stabil ist.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie können versuchen einen Termin im Jugendamt mit der Sozialarbeiterin zu vereinbaren.

Aus meiner Erfahrung heraus gehe ich jedoch davon aus, dass das Jugendamt auf einem Hausbesuch bestehen wird.

Da das Jugendamt eine Schutzaufgabe wahrnehmen muss, ist es verpflichtet, jedem auch noch so abwegigem Verdacht nachzugehen. Das Jugendamt sieht sich in der Regel die häuslichen Umstände an und wie Ihr Sohn bei Ihnen untergebracht ist. Dies kann natürlich bei einem Besuch im Amt schwer überprüft werden.

Die Sozialarbeiterin wird Sie und Ihren Sohn gerne im Amt empfangen, Sie müssen jedoch damit rechnen, dass sich der Kontrollbesuch zuhause damit nicht erledigen wird.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt