So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Lebensgefährte hat sich von mir getrennt und verlangt

Kundenfrage

Mein Lebensgefährte hat sich von mir getrennt und verlangt von mir, zur Betreuung unserer beiden Kinder zu einem Wechselmodell zu zustimmen, da er andernfall vor Gericht alles daran setzen will, dass mindestens dieses durchgesetzt oder die Kinder bzw. das Aufenthaltsbestimmungsrecht ihm zugesprochen werden. Wie sieht in einem Trennungsfall die allgemeine Rechtsprechung aus? Was sollte ich tun, wenn mir mein Anwalt Maßnahmen vorschlägt, die nicht rechtskräftig sind? Wie finde ich heraus, ob mein Anwalt tatsächlich Interesse für mein Anliegen hat. Ist es erforderlich, dass ich den Inhalt sämtlicher Schreiben an die gegnerische Seite selbst darlegen muss? Ist ein Anwalt schlechter gestellt, wenn sein Mandant Prozesskosten bzw. Beratungskostenbeihilfe beantragt?
Da ich wieder über einem Schreiben sitze, welches ich mit Inhalten füllen soll, welches als Klageschrift zu Gericht gehen soll und mich diese Aufgabe überfordert, bin ich über eine Antwort sehr dankbar.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Das Wechselmodell wird von vielen Gerichten als nicht dem Kindeswohl zuträglich angesehen und kontrovers diskutiert.

Der Nachteil an diesen Wechselmodell ist, dass die Kinder oft durcheinander geraten und nicht mehr wissen wo sie eigentlich hingehören.

Die Kinder haben keinen richtigen Lebensmittelpunkt sondern pendeln ständig zwischen Vater und Mutter hin und her.


am besten ist es für die Kinder wenn sie einen festen Lebensmittelpunkt mit großzügig geregelten Besuchszeiten des anderen Elternteils haben.



Ihr Lebensgefährte droht damit, die elterliche Sorge auf sich allein zu beantragen, genauer gesagt das Aufenthaltsbestimmungsrecht


.Dies ist aber nicht so einfach


. Es gibt hier mehrere Kriterien dafür bei welchem Elternteil die Kinder am besten aufgehoben sind.

Ein Kriterium ist die Bindung, da wird darauf abgestellt welcher Elternteil die Kinder von Geburt an überwiegend betreut hat.

ein weiterer Gesichtspunkt ist der, welcher Elternteil am besten im Stande ist die Kinder zu fördern

.Auch die Kontinuität ist ein sehr wichtiger Aspekt, die Kinder sollen möglichst nicht aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen werden.

Der Kindeswille ist umso bedeutsamer je älter die Kinder sind.allein ausschlaggebend ist der jedoch nicht

.Wichtig ist zudem noch die Bindungs Toleranz, das ist die Fähigkeit des jeweiligen Elternteils Bindungen des Kindes zum anderen Elternteil zuzulassen.


Schließlich ist es noch wichtig, dass der Elternteil bei dem die Kinder bleiben sollen, ein genaues Betreuungskonzept hat wie der Tag mit den Kindern ablaufen soll.


Zunächst einmal sollten Sie bei Ihrem Anwalt auf die Qualifikationen achten.

Bei einem Fachanwalt für Familienrecht wissen Sie das dieser eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen hat, und genügend Erfahrung hat ,weil um diesen Titel zu erlangen eine gewisse Fallzahl gearbeitet haben muss und auch eine Prüfung bestanden haben muss.


ansonsten kann ich Ihnen bzgl Anwalt nichts generelles raten, , denn es passt nicht jeder Anwalt zu jedem Mandanten, und letztlich muss die Chemie stimmen.


ihr Anwalt hat ihnen aufgetragen, sich Gedanken zu machen, über verschiedene Aspekte die ihren Fall betreffen zum Beispiel elterliche Sorge.

das ist nichts ungewöhnliches, dass man den Mandanten aufgibt etwas schriftlich niederzulegen und dann danach seine Klageschrift orientiert.


Was die Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe anbelangt so bin ich jetzt ehrlich zu Ihnen.:

ein Anwalt ist mit Beratungshilfe wesentlich schlechter gestellt als wenn der Mandant selbst zahlt

.Er bekommt, für den ganzen Schriftverkehr 70 Euro plus Auslagenpauschale Mehrwertsteuer,.

Bei Prozesskostenhilfe kommt es darauf an

In in Sachen elterliche Sorge und Umgang entspricht die Prozesskostenhilfe den gesetzlichen Gebühren, in Sachen und in der Scheidung ist es wesentlich weniger.




Ich hoffe, Ihnen einen kurzen Überblick verschafft zu haben und würde Sie bitten, meine doch recht umfangreiche Antwort durch akzeptieren zu honorieren.



sehr gerne steh ich auch nach Akzeptierung zur Verfügung



.
Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht




Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank




.
.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



haben Sie noch Fragen, bestehen noch Unklarheiten ?


Wenn nicht darf ich sehr höflich um Akzeptierung bitten, oder um Mitteilung bitten was eine Akzeptierung entgegensteht vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mein Anwalt erwartet , dass ich jedes Schreiben, welches an die gegnerische Seite geht, selbst diktiere. Er fragt mich, was ich in der Klageschrift bei Gericht für Gründe vorbringen möchte, warum ich dem Wochenwechselmodell nicht zustimmen möchte. Nachdem ich einige mir sehr wichtig erscheinende Gründe genannt habe, erhielt ich den Entwurf. Dieser klingt jedoch nicht wie von einem Anwalt, sondern sehr weich und harmlos. Wenn es auch darauf ankommt, was die Kinder gern möchten, so ist scheint es mir leicht zu sein, dass ein Elternteil, dem es nicht vordergründig um die Kinder geht, Manipulation zu betreiben, um die "Liebe" der Kinder auf seine Seite zu ziehen. Denn dies ist in meinem Fall so. Die Kinder sind wenig gut auf mich zu sprechen, weil ich klare Grenzen habe und sie bei Papa alles dürfen und alles bekommen. Wie wichtig ist für eine Entscheidung bei Gericht die Vergangenheit? Leider ist es bei mir so, dass der Vater der Kinder sich erst für sie zu interessieren schien, als die Beziehung restlos zerstört war und er mir dann ins Gesicht sagte, dass ich mir niemals einbilden brauch von ihm Unterhalt zu bekommen. Und in diesem Moment begann er sich Zeit für die Kinder zu nehmen und alles menschenmögliche zu unternehmen, was in den vergangenen Jahren nie der Fall war. Ich habe große Angst in einen langwierigen teuren Gerichtsprozess zu geraten, weil mir die Sicherheit fehlt, dass sich mein Anwalt trotz meiner eingeschränkten finanziellen Situation voll in mein Anliegen eindenkt und mich darum vollumfänglich unterstützt.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihren Nachtrag.


Es ist ganz klar, dass ihn das das der Anwalt Gründe von Ihnen wissen möchte warum sie das Wechselmodell nicht möchten.

Wenn Sie aber meinen, dass er zu weich ist, und wenn sie das Vertrauen in ihn verloren haben, sollten Sie in Betracht ziehen den Anwalt zu wechseln.

Sie haben recht damit, klare Grenzen zu setzen.

die Gerichte wissen zur Genüge, dass derjenige Elternteil bei dem das Kind sich gerade aufhält die Verantwortung für die Erziehung hat und daher streng zu sein hat, während der Wochenend -Elternteil nachgiebig sein kann, da er die Kinder ja wieder abgibt.


ich würde ihnen also raten, solange noch keine mündliche Verhandlung stattgefunden hat und die Terminsgebühr an gefällt den Anwalt zu wechseln und die Verfahrensgebühr für das Verfahren elterliche Sorge ihm notfalls selbst zu bezahlen.


Ansonsten würde ich an Ihrer Stelle keine allzu große Angst haben, da die Gerichte solche Väter wie ihren ehemaligen Lebensgefährten zur Genüge kennen.


Wenn die Kinder nicht von ihm von Anfang an betreut wurden hat er keine so große Chance das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die beiden zu bekommen

.Absolut kontraproduktiv war es von ihm zu sagen, dass sie von ihm niemals Unterhalt bekommen würden.


Denn der Unterhalt der in Ihrem Fall in Betracht kommt es allein der Kindesunterhalt


Wenn aber kein Kindesunterhalt gezahlt wird bezeugt dies ein Desinteresse
des Unterhaltspflichtigen Elternteils am Kind.


Ich würde sehr höflich darum bitten, meine Antwort zu akzeptieren.


Ich stehe Ihnen nach Ihrer Akzeptierung weiterhin sehr gerne zur Verfügung.





. Zudem habe ich Ihnen geschrieben, dass es auf den Kindeswillen allein nicht ankommt


dass der Vater sich erst spät für die Kinder zu interessieren begonnen hat, ist für das Gericht sehr wichtig.

Es kommt bei dem Bindungs Aufbau darauf an, wer die Kinder von Geburt an überwiegend betreut hat. Das sind in diesem Falle Sie

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung: Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Darf ich Ihnen noch eine abschließende Frage stellen? Wie kann ich meine Gründe objektiv darlegen, wenn der Vater der Kinder alles als falsch bezeichnet. Es gibt für ein Familienleben, das hinter verschlossenen Türen stattfindet, keine Beweise. Wie lässt sich meine Stuation glaubhaft darlegen?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,


Vielen Dank für Ihre Akzeptierung.


Das Problem das Sie schildern, ist es das allgemeine Problem, das Parteien in einem Sorgerechtsverfahren haben.

jeder streitet das ab was der andere sagt und behauptet das Gegenteil.


es ist entweder so das das Gericht klar entscheiden kann weil es bestimmte Tatsachen gibt die sich nicht leugnen lassen zum Beispiel wer die Kinder von Geburt an betreut hat, wer den Kindern die Kontinuität bietet (derjenige der in der ehemaligen Ehewohnung verbleibt) u usw.


Kann das Gericht nicht klar entscheiden holt es meistens ein familienpsychologisches Sachverständigengutachten ein, und und delegiert somit die Verantwortung an einen Sachverständigen.


ich hoffe sehr, dass ich Ihnen geholfen habe.

Sie dürfen mich auch gerne noch weiter fragen

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1318
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    2615
    selbständiger Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1720
    Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    430
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    63
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    mehrjährige Erfahrungen auf dem Gebiet des Familienrechts
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    47
    Fachanwältin für Familienrecht
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht