So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

kann ich dem Vater meines kindes das umgangsrecht entziehen?

Kundenfrage

kann ich dem Vater meines kindes das umgangsrecht entziehen? Mein zuständiges judendamt hilft mir nicht weiter!! Ich möchte ihm das umgangsrecht entziehen da er alkoholiker ist und selbst zu den besuchsterminen betrunken kam.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Grundsätzlich ist das schon möglich, aber durchaus schwer umzusetzen.

Zunächst reicht es, wenn Sie den Umgang verweigern.

Der Vater müsste dann gerichtlich vorgehen, um den Umgang wieder einzufordern.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das ich den umgang verweigern kann wusste ich bereits und das hab ich auch schon getan. Es kommt mir darauf an das er den kleinen gar nicht mehr sieht da er sich viel zu unregelmäßig meldet und zu vereinbarten terminen nicht erscheint gibt es da nichts was ich machen kann um das schwarz auf weiß zu haben das er den kleinen nicht mehr sehen darf???
Es geht mir darum das der kleine erst knappe 8 Monate alt ist und sein Vater sich nur meldet wenn er mal grad lust hat seinen platz vor'm fernseher zu verlassen und die spielekonsolen auszuschalten
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie ist das Sorgerecht aufgeteilt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe das alleinige Sorgerecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist schonmal gut.

Sie haben schon den Umgang verweigert.

Sie können dem Kindsvater auch noch untersagen lassen, das Kind zu sehen.

Aber das wird schwer durchzusetzen.

Sie sollten die Sache auf sich beruhen lassen, den Umgang verweigern und den Vater vor Gericht ziehen lassen, wenn er das will.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht