So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Mein ex-freund hat mich am30.09.2011 rausgeschmissen. Wir haben

Kundenfrage

Mein ex-freund hat mich am30.09.2011 rausgeschmissen. Wir haben 23J. zusammen gelebt,haben 2Kinder (20J,14J), er hat mir nach3 Wochen den Haustürschlüssel abgenommen. Ich bin derzeit bei einer Bekannten ,bin polizeilich aber noch in der alten Wohnung gemeldet. Habe das alleinige Sorgerecht. Jetzt möchte er das halbe Sorgerecht. Habe an dem Tag nur das mitnehmen können was mir gehört,keine Möbel nur 1 Lattenrost,Matratze,Kondenstrockner und diverses Geschirr. Unser Sohn lebt derzeit noch bei ihm. Er hat mich heute aufgesucht um mich zu fragen nach dem halben Sorgerecht und meinte er würde es auch bekommen wenn ich nicht zustimmen würde und mir würden man eine geldbuße aufbürgen wegen dem Kindergeld, daß ich für die letzten 2 Monate bekommen habe. Meine Frage: Kann er mich ohne weiteres und ohne Möbel oder geldausgleich einfach so aus dem Haus schmeissen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

So einfach aus der Familienwohnung rausschmeißen kann er sich nicht. Ihr Exfreund hat Ihnen die Ihre Sachen herauszugeben oder eine Entschädigung hierfür zu zahlen. Haben Sie den Mietvertrag für die Wohnung mitunterschrieben, können Sie im Wege der einstweiligen Verfügung Herausgabe des Schlüssels und Zutritt zur Wohnung verlangen. Warum Ihnen einen Geldbuße wegen der Entgegennahme des Kindergeldes drohen sollten, erschließt sich mir nicht. Auch sehe ich aufgrund des Verhaltens keine Veranlassung auf das Sorgerecht zu verzichten. Ich empfehle Ihnen sich umgehend an einen Anwalt oder Anwältin zu wenden, damit Sie Ihr Eigentum bekommen bzw. wieder Zugang zu der Wohnung.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren. Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht