So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag! Eine Person hat ein Ermittlunsverfahren wegen Nachstellung

Kundenfrage

Guten Tag!
Eine Person hat ein Ermittlunsverfahren wegen Nachstellung (Stalking) eröffnet. Ich soll zur Vernehmung in einer Polizeistation erscheinen. Wie habe ich mich zu verhalten? Ist die Person an diesem Tag ebenfalls auf der Polizeitastion?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:



Ich gehe davon aus, dass sie auf der Polizeistation als Beschuldigter vernommen werden sollen.
Man wird sie über ihr Recht belehren, die Aussage zu verweigern.

Sie brauchen zu der Vernehmung nicht zu erscheinen. Es genügt wenn Sie ihre Personalien angeben.

Wenn sie dort allerdings erscheinen, können Sie ganz beruhigt sein, diese Person wird nicht anwesend sein.

ich würde Ihnen raten, einen Rechtsanwalt zu beauftragen, der für sie die Akte einsehen kann.

Auf diese Weise wissen Sie genau, was Ihnen zur Last gelegt wird.


Ein Rechtsanwalt kann auch mit dem Gericht oder der Staatsanwaltschaft verhandeln wegen einer Einstellung.

Ich hoffe ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie Nachfragen.


Viel Glück und alles Gute




Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hm, ist es denn gut, die Aussage in diesem Fall zu verweigern?

Ja, ich soll zur "Vernehmung als Beschuldigte" an einen Wochentag um 10uhr dort erscheinen.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ob es gut ist, die Aussage zu verweigern, hängt davon ab, ob sie entlastende Umstände vorbringen können oder nicht.

Im Zweifel, sollte die Aussage immer verweigert werden.

Das einmal gesagte kann nicht rückgängig gemacht werden, sondern bleibt in der Akte und wird ihnen vorgehalten.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Was würde passieren wenn ich den Vorwurf der Nachstellung (des Stalkings) zugebe?

 

Werde ich dann verurteilt? Mit welcher Strafe müßte ich rechnen?

 

Aber wie teuer ist denn so ein Anwalt? Welche Fachrichtung sollte dieser haben?

.

Erstmal vielen Dank für die Antwort.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
sehr geehrter Rat suchender, der Anwalt sollte Fachanwalt für Strafrecht sein. Zumindest sollte er Strafrecht der Schwerpunkt haben Wenn sie die Tat begangen haben und gestehen wirkt das Verständnis strafmindernd.


Mit welcher Strafe sie zu rechnen haben, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sind Sie das erste Mal straffällig, haben Sie mit einer Geldstrafe zu rechnen, die sich in Tagessätzen bemisst.

Ein Tagessatz berechnet sich nach ihrem monatlichen Einkommen geteilt durch 30

bis 90 Tagessätze sind sie nicht vorbestraft.

Für einen Anwalt müssen Sie mit mindestens 500 e rechnen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Strafverteidigung bei Stalking

 

Ich glaube es ist echt besser wenn ich mir einen Anwalt suche, haben Sie von den oben stehenden Anwalt schon gehört? Diesen habe ich über die Google-Suche gefunden als ich Strafanzeige wegen Stalking angegeben habe.

Oder können Sie mir für Hannover einen versierten Anwalt empfehlenß

 

Ich danke nochmals für Ihre Antwort.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
sehr geehrte Ratsuchende,

von dem Anwalt habe ich noch nichts gehört, was nichts zu sagen hat, da es sehr viele Anwälte gibt.

Wenden Sie sich notfalls an die Rechtsanwaltskammer, oder einen hiesigen Anwaltverein und lassen sich einen Anwalt empfehlen.

Alles Gute