So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Meine Frau ist seit drei jahren an demenz, Stufe 2 erkrankt.

Kundenfrage

Meine Frau ist seit drei jahren an demenz, Stufe 2 erkrankt. Wir sind beide 74 Jahre alt und ich noch sehr rüstig und teilweise berufstätig. Bin selbstständig, habe aber meinen Familienbetrieb meinem Sohn übertragen.
Meine Frau wird von einer Pflegerin (Rumänin) seit 2 1/2 jahren Rundum 24 Std. betreut.
Die Pflegerin ist geschieden und würde gerne bei uns (mir) auch weiterhin bleiben wollen.
Mein Problem ist nun, wie kann ich diese, evtl. auch für mich tätigen Pflegerin für Ihr Alter absichern? Sie würde ja Ihre Habseligkeit, 1 Haus u.s.w. aufgeben und bei mir auch beim Ableben meiner Frau bleiben.
Es ist nicht vorgesehen meine Frau ins Heim zu "stecken".
Soll oder kann ich mich von meiner Frau jetzt scheiden lassen um die Helferin eventuell zu heiraten?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine Scheidung von Ihrer Frau wäre aus erbrechtlicher Sicht keine gute Lösung, um dann durch Heirat der Helferin diese abzusichern.

Angedacht sollte sicherlich eher eine Festanstellung, so dass die Helferin kranken- und rentenversichert ist. Im Übrigen können Sie diese ja testamentarisch bedenken. in dem Sie ihr über die diese Schiene einen Ausgleich verschaffen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.



Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie weitere Nachfragen oder Klärungsbedarf? Wenn nicht darf ich höflich an die Akzeptanz meiner Antwort erinnern. Vielen Dank!