So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3086
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Ich bin gerade geschieden, meine Exfrau m chte jetzt auf einmal

Kundenfrage

Ich bin gerade geschieden, meine Exfrau möchte jetzt auf einmal von meiner 2007 gekündigten lebensversicherung einen Anteil von 2500 euro. abgeschlossen 1972!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Ansprüche dürften nicht bestehen, da auch der Zugewinnausgleichsanspruch nach 3 Jahren verjährt, sofern er materiellrechtlich überhaupt gegeben ist.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich über Ihre Akzeptierung (grünes Feld).

Viele Grüße
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3086
Erfahrung: Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
rebuero24 und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich hab die lebensversicherung vorzeitig am 1. 3. 2007 gekündigt und das geld ist mir ausgezahlt worden. die versicherung wäre offiziell noch bis 1. 3. 2012 gelaufen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Ihre Frau hat keinen Anspruch aus Herauszahlung des begehrten Betrages.

Ein etwaiger Ausgleichsanspruch kann nur im Rahmen des Zugewinnsausgleiches bestehen, wenn ein entsprechender Zugewinnsausgleich begehrt und durchgeführt wird. Maßgebend für einen etwaigen Anspruch sind aber die Vermögensstände beider Parteien zum Zeitpunkt des Ehezeitendes (Zustellung des Scheidungsantrages) unter Berücksichtigung etwaigen Anfangsvermögens.

Es werden also nicht einzelne Vermögenswerte halbiert, sondern eine Gesamt"bilanzierung" vorgenommen.

Die Versicherung ist offenbar bereits weit vor der Scheidung gekündigt worden.

Wenn dies noch während des ehelichen Zusammenslebens erfolgt ist, dann kann hier ohnehin kein Anspruch bestehen.

Sie können den Anspruch also zurückweisen.

Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Ausführungen des Kollegen mögen zwar richtig sein. Es kommt auf diese jedoch nicht an, da ein möglicher Anspruch verjährt ist.

Für Ihre Akzeptierung danke XXXXX XXXXX herzlich.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht