So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Unsere Tochter hat gerade ihre Ausbildung beendet und wurde

Kundenfrage

Unsere Tochter hat gerade ihre Ausbildung beendet und wurde leider vopn ihrer Ausbildungsfirma nicht übernommen.
Nun hat sie Arbeitslosengeld beantragt und ebenfalls Wohngeld , da sie bereits seit 3 Jahren in einer eigenen wohnung lebt.
Bisher zahlten wir ein kleines Taschengeld damit sie ihr Leben selbst bestreiten konnte, denn von ihrem Lehrlingsgehalt und dem kindergeld -561,- Euro) hätte sie die Kosten für Miete, Fahrkarte , Lebensunterhalt nicht selbst zahlen können.

Nun verlangt das Amt von uns Eltern eine schriftliche Erklärung über die Einstellung der "Taschengeldzahlungen".
Müssen wir die überhaupt abgeben?Außerdem sollen wir auch noch eine UH-Anlage ausfüllen- obwohl unsere Tochter doch schon lange nicht mehr bei uns wohnt.
Grundsätzlich schulden Eltern ihren Kindern doch nur Unterhalt bis zum Abschluss einer Berufsausbildung, da davon auszugehen ist, dass sich die Kinder danach selbst Unterhalten können.Sind wir zum Unterhalt noch verpflichtet?

Wir bezahlen schon Unterhalt an meine im Pflegeheim lebende Mutter!
So langsam kommt man sich vor wie ein Sandwich - man zahlt für die Kinder und für die Eltern .
Selbst bleibt einem da wohl nun noch der Strick?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nein, nein,so schlimm ist es auch für die Sandwich- Generation nicht.


Also: wie Sie richtig sehen, schulden Eltern ihren volljährigen Kindern nur Unterhalt für eine angemessene Berufsausbildung.


Ist diese absolviert ist Schluss.

Es wird dann höchstens noch Unterhalt für eine Übergangszeit von drei Monaten geschuldet, die dem Volljährigen teilweise zugebilligt werden, um Bewerbungen zu schreiben.


Sie sind der Tochter also nicht mehr zu Unterhalt verpflichtet, diese muss sich um Arbeit bemühen.


Sie werden die Erklärung über die Einstellung der Taschengeldzahlung deshalb abgeben müssen, damit die Tochter die Sozialleistungen bekommt, da Ihre Zahlungen ja anderenfalls angerechnet würden.


Auch die Unterlage UH sollten Sie wahrheitsgemäß ausfüllen.

Auch dies ist erforderlich dafür, dass Ihre Tochter die Leistungen erhält.




Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen,




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort , die mich wieder etwas beruhigt hat.

Ich hätte noch eine kleine Zusatzfrage :

Können Sie mir eventuell sagen , wo ich mir den Wortlaut für eine Erklärung über die Einstellung der Taschengeldzahlung herunterladen kann ?

Das wäre sehr nett.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


diese Erklärung habe ich zum Download nirgendwo finden können, woraus ich schließe , dass sie formlos möglich ist.


Schreiben Sie einfach:


Hiermit bestätigen wir, dass wir die bisherigen Zahlungen an unsere Tochter........ von .... Euro ab dem........ einstellen werden.


Unterschrift beider Elternteile






Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


mfgarie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank




Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für den Bonus und alles Gute !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht