So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3098
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Familienrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Hallo!! Ich habe einen Sohn (Geb.27.07.1993) und eine Tochter

Kundenfrage

Hallo!!
Ich habe einen Sohn (Geb.27.07.1993) und eine Tochter (Geb.09.05.2001) mit meiner Ex-Freundin.Meine Tochter wohnt noch bei ihrer Mutter (hat bis August Hart 4 bekommen,geht jetzt halbtags Arbeiten),mein Sohn wohnt bei meinen Eltern (also bei Oma & Opa)
Mein Sohn hat in 2010 eine Lehrstelle als Maler gesucht aber keine gefunden.Aus der Not herraus hate er eine Lehrstelle als Heizungs Sanitär begonnen die ihm aber nachher keinen Spaß machte und er sie dann im August 2011(mit 18 Jahren) geschmissen hat.Er hate dort 378,93€ bekommen.Nach berechnung des Jugendamtes musste ich 212€ im Monat Unterhalt zahlen.Jetzt sucht er wieder eine Lehrstelle als Maler.Da er ja 1 Jahr die Lehre gemacht hat,bekommt er jetzt ca.216€ vom Arbeitsamt und muß in eine Schule gehen bis er eine Lehrstelle gefunden hat.
Ich wollte jetzt wissen,ob ich und die Mutter Unterhalt zahlen müssen und wenn wieviel??
Giebt es da eine Rechenformel wie mann das ausrechnen kann?
Vielen dank XXXXX XXXXX Hilfe.
Mfg Alexandro Mussome
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Höhe des Unterhalts bestimmt sich nach den jeweiligen Verhältnissen des Schuldners und des Unterhaltsgläubigers. Da Ihr Sohn jedoch volljährig ist und nicht mehr bei der Mutter wohnt, hat höchstens der Sohn einen Unterhaltsanspruch gegen Sie, wobei die Zahlungen des Arbeitsamtes t.w. gegenzurechnen sind, ggf. auch die Leistungeen Ihrer Eltern,

Die Tochter dürfte einen normalen Unterhaltsanspruch über ihre Mutter besitzen. Er richtet sich nach Ihrem Nettogehalt.

Unter http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/07service/07_ddorftab/index.php finden Sie eine Tabelle, in der Sie grob den Unterhalt einschätzen können.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben und freue mich auf Ihre Akzeptierung.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht