So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 26842
Erfahrung:  Fachanwalt für Familienrecht über 16 Jahre Berufserfahrung
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Tochter ist fast 20 Jahre alt und ist dieses Jahr mit

Kundenfrage

Meine Tochter ist fast 20 Jahre alt und ist dieses Jahr mit dem Fachabitur von der Schule gegangen. Sie faengt am 1.8.2012 eine Ausbildung an und macht jetzt für das eine Jahr das Praktikum für die praktische Anerkennung des Fachabiturs. Dafuer bekommt sie 400€ im Monat.Mein Exmann und Kindsvater will ihr den Unterhalt kürzen, den er sowieso schon nicht in voller Höhe bezahlt. Dazu muss man sagen, die beiden haben kein gutes Verhaeltnis zueinander. Meine Tochter wohnt zur Zeit noch bei mir und meinem neuen Mann im Haushalt, möchte aber gerne ausziehen und ist somit auf den Unterhalt angewiesen. Kann mein Exmann den Unterhalt fuer meine Tochter kürzen? Und wenn ja wieviel kann er kürzen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Ihre Tochter auszieht, dann hat Sie Anspruch auf einen festen Unterhalt v on 670 EUR im Monat. Von diesem Unterhaltsbedarf ist das Kindergeld in voller Höhe von 184 EUR abziehen, so dass ein Restbedarf von 486 EUR verbleibt.

Von diesem Restbedarf ist das Einkommen Ihrer Tochter in Höhe von 400 EUR abzüglich einer Pauschale von 90 EUR, also 310 EUR abzuziehen.

Es bleibt somit ein Restunterhalt von 176 EUR.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die 176 € würden dann je zur Haelfte von Vater und Muter gezahlt werden müssen ?
Soll heissen mein Ex Mann müsste nur noch 88€ Unterhalt im Monat an meine jüngste Tochter zahlen, ebenso wie ich selber auch? Habe ich das richtig verstanden?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein, der Unterhalt müsste nach Leistungsfähigkeit gezahlt werden.

Nur wenn beide Eltern gleich verdienen sind von beiden 88 EUR zu zahlen. Wenn nun der Exmann mehr verdient, so muss er anteilig auch mehr bezahlen (Entsprechend seines höheren Einkommens).



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wird bei dem Praktikum auch nicht berücksichtigt, dass es ja dazu dient , den Schulabschluss zu komplementieren? Würde das bei einem FSJ evtl anders aussehen? Denn da würde sie nur ca. 250€ verdienen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

nein leider nicht. Alles was Ihre Tochter hinzuverdient wird (bis auf den Abzug von 90 EUR) angerechtet, da sie volljährig ist.

Bei einem FSJ hätte Ihre Tochter leider keinerlei Unterhaltsanspruch, da der Unterhaltsanspruch nur für die Dauer der Ausbildung besteht.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken..

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt