So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Sonstiges
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 3284
Erfahrung:  Rechtsanwalt
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

ich habe ein komisches Problem. Die Polizei wirft mir vor,

Kundenfrage

ich habe ein komisches Problem. Die Polizei wirft mir vor, daß ich zu Hause bei meinen Eltern Gewalt angewendet habe, da mein Vater erzählt hat, ich wäre gewalttätig, obwohl das überhaupt nicht stimmt. Das hat mein Vater jetzt zum zweiten Mal der Polizei erzählt. Dabei hat er mich an einem Tag angegriffen. Ich habe mich nur gewehrt. Ich habe von der Polizei eine Anzeige bekommen. Dabei fühle ich mich ungerecht behandelt. Ich finde es schlimm, daß man mich so gemein behandelt. Ich bin seit meinem 14 Lebensjahr von meinem Vater geschlagen worden. Mein Vater hat angeblich die Anzeige rückgängig gemacht, so wie er mir das erzählt hat. Jedenfalls habe ich kein Interesse mehr, diesen Mann in die Augen zu sehen. Für mich ist dieser Mann, angeblich mein Vater, gestorben.
Ich habe einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhalten. Dort steht, der Oberamtsanwalt habe das Ermittlungsverfahren gemäß § 153 Abs. 1 der Strafprozessordnung eingestellt. Was bedeutet dies?

Hochachtsungsvoll,

Frau M.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Die Mitteilung, dass der Oberamtsanwalt das Ermittlungsverfahren eingestellt hat, bedeutet, dass die Staatsanwaltschaft nicht mehr gegen Sie ermittelt und die Sache zu den Akten gelegt hat. Sie haben also von der Staatsanwaltschaft nichts mehr zu befürchten, die Sache ist - zumindest für die Staatsanwaltschaft - vorbei.

Im Übrigen rege ich an, dass Sie selbst eine Strafanzeige gegen Ihren (angeblichen) Vater überlegen. Nicht nur wegen falscher Verdächtigung, sondern auch wegen Gewalt gegen über einer Schutzbefohlenen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben und bedanke XXXXX XXXXX Voraus für die freundliche Akzeptierung. Sie akzeptieren die Antwort durch Anklicken des grünen Feldes.
Die eingestellte Antwort steht unter dem ausdrücklichen Vorbehalt der Akzeptierung. Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht