So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 17086
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich will mich von meinen Mann trennen, da er mich schon seit

Kundenfrage

Ich will mich von meinen Mann trennen, da er mich schon seit zwei Jahren betrügt. Wir haben zwei Kinder im Alter von 10 und 5 Jahren. Ich gehe Teilzeit als Reinigungskraft für 13 Std. in der Woche zur Arbeit und verdiene Netto 398,00 Euro. Ansonsten bin ich Hausfrau. Mein Mann ist selbstständig mit einer Zimmerei. Nun meine Frage. Was müsste mein Mann Unterhalt zahlen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Er muss erst Trennungsunterhalt bis zur Scheidung zahlen und dann nachehelichen Unterhalt.

Die Höhe der Zahlungen richtet sich nach der Höhe Ihrer Beider Einkommen.

Es kommt also darauf an, was er verdient.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Mein Mann behauptet wenn ich jetzt ausziehe braucht er in der Zeit der Trennung nur für die Kinder zahlen. Er geht von einem Betrag von ca. 600 Eur. für beide aus. Das ist also nicht richtig er muß auch für mich bezahlen. Versteh ich das so richtig?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Er muss zahlen, wenn er mehr verdient.

Es kommt also darauf an, wieviel er im Monat verdient.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es ist natürlich unterschiedlich was er im Monat verdient. Wird hierfür dann das Jahreseinkommen benötigt?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da er selbstständig ist, muss man den Monatsschnitt der letzten 3 Jahre zugrunde legen und dann daraus sein Einkommen ablesen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Und wieviel steht mir und den Kinder dann zu. Ich meine kann man das in Prozent sagen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein.

Es hängt alles davon ab, wieviel der Mann verdient.

Nur dann kann man den Unterhalt für die Kinder und für Sie berechnen.

Sie können aber davon ausgehen, dass er für Sie 3 mindestens1000 Euro im Monat zahlen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ok vielen Dank für ihre Auskunft das hat mir schon sehr viel gebracht.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern, alles Gute.

Vergessen Sie nicht, vor allem Ihren Unterhaltsanspruch schriftlich beim Mann geltend zu machen, wenn Sie sich getrennt haben.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.