So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16949
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo liebe Anw lte, es geht um das Thema Unterhalt. Mein

Kundenfrage

Hallo liebe Anwälte,
es geht um das Thema Unterhalt.
Mein Sohn wird Endes Monats 18. Er lebt aktuell noch bei seiner Mutter.

folgende Fragen:
- ist sie ihm Unterhaltspflichtig (erstmal egal ob durch Geld- oder Sachleistung)
- Falls Sie unterhaltspflichtig ist, wie verrechnet sich der Unterhalt mit Kosten, die durch Unterbringung, Ernährung usw. entstehen?
- Wer erhält das Kindergeld?
- Kann mein Sohn ab seinem 18 Geburtstag einen Nachweis über die für ihn anfallenden Kosten fordern?

Das ich Unterhalt zahle ist dabei klar. Ab seinem Geburtstag zahle ich an ihn direkt und nicht mehr an seine Mutter. Das hat den aktuellen Konflikt ausgelöst.

Mein Sohn wohnt noch bei seiner Mutter, da er im letzten Schuljahr ist und sein Abitur dort noch fertig machen möchte. Danach wird er ausziehen. Ob er zu mir zieht ist noch offen.

Hintergrundinformationen:
- Es existiert noch ein weiterer Sohn, 25, fertig ausgelernt, Anstellung, keine Unterhaltspflicht mehr. Wohnt in meiner Nähe. Außerdem noch eine 13 jährige Tochter.
Das gleich Problem wird sich also in 5 Jahren noch einmal stellen.
Wir wohnen normalerweise 200km auseinander. Flensburg-Lüneburg.
Zudem bin ich aktuell auf Zeit in Frankreich auf Entsendung.

Ich bin Angestellter, meine Ex-Frau ist verbeamtete Lehrerin, Sek 1.

Grüße und Danke
Thorsten Schmidt
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

- ist sie ihm Unterhaltspflichtig (erstmal egal ob durch Geld- oder Sachleistung)

Ja, aber da er bei ihr wohnt, regelt sich dies automatisch durch Miete und Einkauf.

- Falls Sie unterhaltspflichtig ist, wie verrechnet sich der Unterhalt mit Kosten, die durch Unterbringung, Ernährung usw. entstehen?

Ja.

- Wer erhält das Kindergeld?

Ab 18 das Kind selbst. Die Mutter kann das Kindergeld auch beziehen und dem Kind gebenm. Er kann aber auch einen Abzweigungsantrag stellen.

- Kann mein Sohn ab seinem 18 Geburtstag einen Nachweis über die für ihn anfallenden Kosten fordern?

Ja, kann er machen.
raschwerin und 2 weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Da ich gerade nicht weiß, ob meine zweite Nachricht angekommen ist:

 

Danke. Hat geholfen.

Für den Fall, das es kritisch wird, wird der Weg zum Anwalt wohl nötig sein.

Gibt es für solche Themen noch Schiedsstellen?

 

Grüße

Thorsten Schmidt

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein, aber es gibt Vereine, wie den ISUV.

Melden Sie sich gern wieder, wenn es Nachfragen gibt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht