So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich bin leider in der Situation von meinem Lebensgef hrten

Kundenfrage

Hallo, ich bin leider in der Situation von meinem Lebensgefährten nach 25 Jahren Alimente für beide Kinder zu fordern. Mein Sohn ist 8 Jahre. Geburt 02.11.2002. Meine Tochter- Studentin noch bis 2013- Geburt : 30.04.1989. Ich habe die Lohnsteuerbescheinigung vom Vater gesehen. Sein Bruttoverdienst 2010 war 53.721,- EUR. Es ist ein erster Schritt. Ich weiß nicht mit wem ich reden soll. Aber die Situation ist unhaltbar. Ich selbst bin selbstständig und habe ein monatliches Bruttoeinkommen von 2000,- EUR. mfg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage beantwotre ich wie folgt:

Vorrangig unterhaltsberechtigt ist zunächst das minderjährige Kind.

Unter Berücksichtigung der von Ihnen gemachten Angaben zum Einkommen des Kindesvater ergäbe sich bei 53.521 € brutto ein Nettoeinkommen in Höhe von etwa 2.500 € netto.

Nach der Düsseldorfer Tabelle ergibt sich ein Zahlbetrag von 327 €.

Bei der volljährigen studierenden Tochter bräuchte ich weitere Angaben, insbesondere ob diese BaföG erhält und in welcher Höhe.

Ich kann dann gern eine weitere Berechnung vornehmen.


Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte machen Sie mir weitere Angaben, damit ich den Unterhaltsanspruch für die Tochter noch ausrechnen kann.

Vielen Dank.