So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn, 4 Jahre, wird alle 2 Wochen vom KV zum

Kundenfrage

Hallo,

mein Sohn, 4 Jahre, wird alle 2 Wochen vom KV zum Umgang abgeholt.
Sehr oft mit Tränen. Beim letzten Treffen hat er sich sogar an mein Bein
und das meines neuen Partners geklammert und wollte nicht mit.
Er wirkt richtig verstört, ich darf ihn jetzt nicht mal eine Minute alleine
lassen, ohne das er in Tränen ausbricht.
Nun bekam ich einen Brief vom Anwalt des KV. Er fordert nun eine Übernachtung,
da sich in seinen Augen die Beziehung zum Kind deutlich vertieft hat.
Was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

es kann viele Gründe geben, weshalb es bei der Übergabe an den KV Probleme gibt.

Aus gerichtlicher und anwaltlicher Sicht muss dies nicht zwingend auf den Vater und den Umgang zurückzuführen sein.

Erfahrungsgemäß ist dies eine normale Reaktion, die mit der Ablösung von Ihnen zu tun hat. Im Normalfall beruhigt sich das Kind im Haushalt des Kindesvaters umgehend und fühlt sich dort auch wohl.

Sollten Sie einer Übernachtung nicht zustimmen, würde der Kindesvater ein gerichtliches Umgangsverfahren einleiten. Hier sollten und können Sie dann Ihre Bedenken anmelden und darauf bestehen, dass ein familienpsychologisches Gutachten eingeholt wird.

Aus diesem können dann mit Sicherheit Rückschlüsse auf die Ursachen gezogen werden.

Im Vorfeld können Sie sich gern auch vom Jugendamt oder einer anderen Beratungstelle diesbezüglich beraten lassen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.




Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ab wann wird denn die Meinung des Kindes berücksichtigt?

 

 

 

 

 

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der Wunsch des Kindes wird mit 4 Jahren nicht berücksichtigt. Eine feste Altersgrenze gibt es hier nicht. In vergleichbaren Fällen und aus meiner beruflichen Erfahrung heraus, wird der Willen des Kindes in der Regel, aber abhängig von der persönlichen Entwicklung des Kindes, ab einem Alter von 10 Jahren zu berücksichtigen sein.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie eine weitere Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben? Wenn nicht, darf ich höflich an die Akzeptanz meiner Antwort erinnern.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wo beantragt man ein familienpsychologisches Gutachten???

Direkt bei der Kinderpsychologin oder wird das bei Gericht angeordnet?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dies wird im Zuge des Umgangsverfahrens vom Gericht angeordnet.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wäre es ratsam vorher trotzdem eine Kinderpsychologin aufzusuchen?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie können selbstverständlich unabhängig davon, die Hilfe und den Rat einer Kinderpsychologin in Anspruch nehmen, insbesondere dann, wenn Sie erhebliche Bedenken hinsichtlich der Ausweitung des Umganges haben.

Manchmal ist es schon hilfreich, ein Attest vorweisen zu können.

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die kompetente und schnelle Bearbeitung. Wink
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bitte schön und viel Glück.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke, denke das kann ich sehr gut gebrauchen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dann wünsche ich Ihnen noch die nötige Kraft.