So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16765
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo aus Bremen, ich habe eine Frage zum Kindesunterhalt

Kundenfrage

Hallo aus Bremen,

ich habe eine Frage zum Kindesunterhalt für meine 14jährige Tochter. Hier die Eckdaten.

Alter des Kindes = 14 Jahre
Trennung im Jahr 2000
Scheidung der Ehe im Jahr = 2006
Beide Elternteile sind voll berufstätig und leben in neuen Partnerschaften
Tochter hat ihren Hauptwohnsitz bei der Mutter
Das Kindergeld bezieht die Mutter zu 100%

Mein zu versteuerndes Jahreseinkommen aus selbständiger Tätigkeit im Jahr 2010 = 16.972,-

Wie hoch ist der zu zahlende monatliche Kindesunterhalt?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort

Stefan Amiri
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Hier kommt es zunächst darauf an, was Ihnen im Monat netto d.h, nach Abzug von Krankenkasse, Rentenversicherung, Steuern etc verbleibt.


Hier ist das Problem, dass Sie den Selbstbehalt von 950 €, wenn man Ihr Einkommen netto nimmt, wahrscheinlich knapp übersteigen, so dass Sie gegebenenfalls für den Mindestunterhalt nicht leistungsfähig sind, wenn Sie von dem Einkommen noch Rentenversicherung, Krankenkasse etc, zahlen müssen.

Es ist auch möglich, dass Ihnen aufgrund des Zusammenlebens der Selbstbehalt gekürzt wird, da Sie sich dadruch Aufwendungen ersparen.


Der Mindestunterhalt für die Tochter beläuft sich auf 334 Euro Zahlbetrag.


Rein rechnerisch müssen Sie nur das bezahlen, was bei Ihrem Einkommen die 950 Euro Selbstbehalt übersteigt.


Sie sind jedcoh verpflichtet, für den Mindestunterhalt alles zu tun, und müssen notfalls sogar noch einen zweiten Job annehmen, um den Mindestunterhalt sicher zu stellen.

Das ist die sog Verschärfte Erwerbsobliegenheit die den Unterhaltspflichtigen bei minderjährigen Kindern trifft.


Sie müssen also wenn möglich den Mindestunterhalt bezahlen.





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.


Gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Eine kurze Nachfrage. Wie wäre die Sachlage, wenn mein monatliches Nettoeinkommen nach Abzug von Steuern, Krankenversicherung, etc. weniger als 950,- betragen würde?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


dann wären Sie nicht leistungsfähig.


Wie gesagt, kann man Ihnen aber wegen des Zusammenlebens diesen Betrag von 950 € kürzen und Sie sind auch verpflichtet, alles zu tun, um den Mindestunterhalt sicher zu stellen.


Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Familienrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX mir geholfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich danke Ihnen und Ihnen und Ihrer Familie alles Gute !