So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16666
Erfahrung:  Fachanwältin für Familienrecht, Korrespondenzsprachen : deutsch und englisch, Ehescheidungen, Unterhalt, Güterrecht, Umgang, elterliche Sorge, seit 20 Jahren als Anwältin zugelassen
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn der bei seiner Mutter lebt bekommt von mir

Kundenfrage

Hallo, mein Sohn der bei seiner Mutter lebt bekommt von mir 348.- Euro Kindsunterhalt.
Er beginnt am 1.9.2011 eine Lehre. Muß ich weiterhin den vollen Unterhalt bezahlen?
Wenn nicht, was muß ich tun um eine neue Regelung zu erwirken.

Besten Dank im voraus
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre familienrechtliche Anfrage, die ich wie folgt beanworten möchte:



Sie müssen nicht den Unterhalt wie bisher bezahlen.



Ist der Sohn volljährig, wird das, was er verdient abzüglich 90 € Aufwendungen ganz auf den Unterhalt angerechnet.


Ist er minderjährig, wird das was er verdient wiederum minus 90 Euro zur Hälfte angerechnet.



Sie können aber nicht einfach weniger zahlen, wenn ein Titel vorhanden ist.


Sie müssen die Mutter oder den Sohn anschreiben und zunächst auffordern, auf die Rechte aus dem Titel zu verzichten.


Dann rechnen Sie aus , was er zu bekommen hat und bieten das als Unterhalt an.


Wenn der Sohn oder die Mutter nicht darauf eingehen, müssen Sie einen Anwalt vor Ortz aufsuchen und eine Unterhaltsabänderungsklage machen lassen.






Ich hoffe, Ihnen geholfen zu habrn.


Gerne können Sie nachfagen.





Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht






Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung


Vielen Dank






Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ? Sehr gerne



Wenn nicht bitte ich um Akzeptierung


Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht