So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, bin seit kurzer zeit von meiner freundin getrennt,haben

Kundenfrage

Hallo,

bin seit kurzer zeit von meiner freundin getrennt,haben ein Kind zusammen.Jetzt muss ich Unterhalt für mein Kind 240 euro zahlen und für die Mutter des Kindes 222 euro.Mein Lohn beträgt 1590 euro, wie ich weiss müssen mir ja 1050 euro selbstbehalt bleiben.Da mein Arbeitsplatz 130 km mit Hin-und Rückweg beträgt,habe ich sehr hohe Fahrtkosten. Doch die wurden garnicht berechnet bei den Berechnungen der Unterhalte, ich möchte wissen ob das korrekt ist. Können sie mir da weiter helfen??? Danke
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Die Berechnung des Unterhaltes für die Kindesmutter ist offensichtlich nicht korrekt erfolgt. Selbstverständlich sind die berufsbedingten Aufwendungen, hier insbeondere die Fahrtkosten, zu berücksichtigen.

Sie sollten daher der Unterhaltsberechnung, wer immer diese durchgeführt haben mag, widersprechen und auffordern die Fahrtkosten zu berücksichtigen.

Es ist davon auszugehen, dass dann der Unterhalt für die Kindesmutter erheblich reduziert werden kann bzw. gänzlich wegfällt.

Im Zweifel ziehen Sie einen Anwalt hinzu, der für eine ordnungsgemäße Berechnung sorgt.

Solange kein Unterhaltstitel (gerichtlicher Beschluss) existiert, müssen Sie diesen geforderten Betrag auch nicht zahlen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder ist etwas unklar geblieben ?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht