So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Familienrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  selbständiger Rechtsanwalt
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Familienrecht hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich bin verheiratet und habe den Namen meiner Frau

Kundenfrage

Hallo,
ich bin verheiratet und habe den Namen meiner Frau angenommen und unser Sohn hat auch den Namen meiner Frau. Ist es möglich für uns alle drei den Namen ändern zu lassen, sodass wir alle meinen Geburtsnamen tragen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Familienrecht
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

aus welchen Gründen wollen Sie den Namen ändern?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meine Frau wird seit drei jahren von ihrem ehemaligen Lebensgefährten gestalkt. Bei der Hochzeit vor 2 Jahren entschieden wir uns für ihren namen und dachten die belästigung würde von selber aufhören. Doch das war ein großer fehler. Er geht jetzt davon aus, dass sie noch nicht verheiratet ist. Außerdem habe ich große psychische probleme aufgrund dessen, das mein Sohn und ich nicht meinen Namen tragen.

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Stalking ist ein Grund, um den Familiennamen ändern zu können. Hierzu bedarf es allerdings auch des Nachweises des Stalkings in Form von Strafanzeigen bzw. Verurteilungen. Gleichwohl sollten die psychischen Probleme ärtzlich attestiert werden.

Denn gem. § 3 Namensänderungsgesetzes darf der Familienname nur geändert werden, wenn ein schwerwiegender Grund vorliegt.

Sie sollten daher den Antrag zunächst einmal stellen und ausführlich begründen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Familienrecht